Press-releases

02-08-2017

„The Navigator Company“ wählt XcelLine Tissue-Maschine von Voith für Cacia in Portugal

Heidenheim. Das Unternehmen „The Navigator Company“ setzt die Expansion im Tissue-Sektor fort und unterzeichnet einen Vertrag mit Voith über die Lieferung einer neuen XcelLine Tissue-Maschine. Die Produktionslinie ist auf die nachhaltige Herstellung hochwertigen Tissue-Papiers mit einem maximalen Anteil von Eukalyptuszellstoff ausgelegt. Die neue Tissue-Anlage wird in den bestehenden Standort Cacia in Portugal integriert, an dem das Unternehmen eine der größten Zellstoff-Produktionsanlagen Europas betreibt.

Der Lieferumfang umfasst die modernsten Technologien von Voith, um den Energieverbrauch zu reduzieren und maximale Effizienz in der Kurzfasernutzung zu erreichen. Neben anderen Faktoren gab vor allem die NipcoFlex T-Schuhpresse den Ausschlag für die Entscheidung für Voith. Mit dieser Technologie kann der Bedarf an thermischer Energie erheblich reduziert werden. Die Tissue-Maschine ist für eine Betriebsgeschwindigkeit von 2.000 m/min ausgelegt und wird mit einer Arbeitsbreite von 5.600 mm aus Zellstoff jährlich 70.000 Tonnen hochwertiges Toiletten- und Handtuchpapier produzieren. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Halbjahr 2018 geplant. Mit dieser neuen Investition steigt die Gesamtkapazität zur Tissue-Herstellung von „The Navigator Company“ auf 130.000 Tonnen pro Jahr.

Die neue Tissue-Produktionslinie wird mit weiteren energieeffizienten, bedienerfreundlichen Komponenten und Systemen wie Pluralis-Refiningsystem, MasterJet T-Stoffauflauf, EvoDry T-Stahl-Yankee-Zylinder und der EcoHood T ausgestattet. Ein wesentliches Element der Lieferung werden die Papermaking 4.0-Funktionen einschließlich der innovativen Automatisierungsplattform ComCore sein.
„The Navigator Company“ zählt zu den führenden Zellstoff- und Papierherstellern Europas. Das Unternehmen verfügt über eine größtenteils mit der Zellstoffproduktion integrierte Gesamtkapazität von 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr und beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter. Im Rahmen seines Entwicklungsplans für einen neuen Wachstumszyklus übernahm „The Navigator Company“ im Jahr 2015 einen alteingesessenen Tissue-Hersteller: AMS-BR Star Paper, S.A.

Über Voith Paper
Voith Paper ist ein Konzernbereich von Voith und einer der führenden Partner und Pioniere der Papierindustrie. Durch ständige Innovationen optimiert Voith Paper den Papierherstellungsprozess. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung von ressourcenschonenden Produkten, um den Einsatz von Energie, Wasser und Faserstoffen zu reduzieren.

Über Voith
Seit 150 Jahren inspirieren die Technologien von Voith Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter weltweit. Gegründet 1867, ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive.

Über „The Navigator Company“
„The Navigator Company“ ist nach dem 2016 erfolgten Rebranding das neue Gesicht der früheren Portucel Soporcel-Gruppe. „The Navigator Company“ ist der drittgrößte Exporteur Portugals und das Exportunternehmen mit der höchsten nationalen Wertschöpfung. Die Gruppe zeichnet für etwa 1 % des portugiesischen Bruttoinlandsprodukts verantwortlich und erzeugt etwa 3 % der Gesamtwarenausfuhr des Landes. Im Jahr 2016 stellte das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von circa 1,6 Mrd. Euro einen neuen Allzeitrekord beim Papierproduktionsausstoß auf.

„The Navigator Company“ hat nicht nur seine Position als führender europäischer Anbieter ungestrichenen, holzfreien Druck- und Schreibpapiers (UWF) und als viertgrößter Anbieter weltweit gefestigt, sondern ist darüber hinaus auch der größte in Europa ansässige Hersteller von gebleichtem Kraftzellstoff aus Eukalyptusbäumen (BEKP, Bleached Eucalyptus Globulus Kraft Pulp), der fünftgrößte weltweit, und ist in den Tissue-Markt eingetreten, wo das Unternehmen mit dem Aufstieg zu einem der Hauptakteure des Kontinents rechnet. Als vertikal integriertes Forstunternehmen, das mit dem RAIZ über ein eigenes Forstforschungsinstitut verfügt, verwaltet das Unternehmen umfangreiche Waldgebiete in Portugal, die nach dem FSC®- und PEFC™-System zertifiziert sind (FSC-Lizenz C010852 und PEFC-Lizenz 13-23-001). Die jährliche Produktionskapazität beträgt 1,6 Millionen Tonnen Papier und 1,4 Millionen Tonnen Zellstoff (wovon 1,1 Millionen als Grundlage für Papier verwendet werden), die Stromerzeugung umfasst 2,5 TWh, was einen Gesamtumsatz von circa 1,6 Mrd. Euro pro Jahr ergibt.