vorherige
nächste  

Ideenschmiede und Testlabor für Hersteller

Das Voith Innovation Center in São Paulo
Innovation Center São Paulo

17.03.2014 - Vor knapp zwei Jahren ist die Tissue Versuchsmaschine im Innovation Center bei Voith Paper in São Paulo in Betrieb genommen worden. Die Anlage war bei einem Großumbau komplett erneuert worden und steht den Kunden von Voith Paper jetzt wieder für Versuche zur Verfügung. Attraktiv ist die Versuchsmaschine nicht nur wegen ihrer großen Leistungsfähigkeit, sondern auch weil auf ihr konventionelle Papiere ebenso hergestellt werden können wie hochwertige Premiumpapiere.

Mehr als 50 Zellstoff- und Papierhersteller haben in den vergangenen zehn Jahren die Chance genutzt und eigene Versuche im Innovation Center in São Paulo durchgeführt. Vor allem das Interesse an den Einsatzmöglichkeiten der ATMOS Technologie ist nach wie vor groß ebenso wie Versuche mit der neuen NipcoFlex T Schuhpresse, die den Energieverbrauch bei der Produktion von herkömmlichem Tissuepapier um rund 20% senkt.
Schneller Wechsel zwischen Dry Crepe und ATMOS Modus. Der Konfigurationswechsel zwischen konventionellem Modus und ATMOS-Technologie lässt sich auf der Versuchsmaschine genauso einfach und schnell durchführen wie bei einer Maschine in der Industrie. Interessant ist die ATMOS-Technologie zur Herstellung von hochwertigem Tissue aus mehreren Gründen: mit ATMOS werden rund 60% weniger Energie und 30% weniger Fasern benötigt als bei anderen Verfahren. Außerdem können mit ATMOS Premium-Papiere aus bis zu 100% Recyclingfasern produziert werden. Der Stoffauflauf an der Versuchsmaschine kann wahlweise auf ein, zwei oder drei Lagen eingestellt werden, um Unterschiede in Weichheit, Dicke und Zugfestigkeit des Papiers zu erzielen. Und auch die Aufrollung lässt sich im konventionellen Modus oder bei hochwertigen Premium-Papieren mit zentraler Aufwicklung betreiben.
Beeindruckende Trocknungskapazität. Der gusseiserne Yankee-Zylinder besitzt einen Durchmesser von 5,5 m und verfügt über eine entsprechend große Trocknungskapazität. Auch die Luftsysteme und die Wärmerückgewinnung wurden beim Umbau auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Außerdem erhielt die Versuchsmaschine eine Ultra Hood Trockenhaube von Voith, die Temperaturen bis zu 650°C erlaubt und die Produktionsleistung deutlich erhöht.
Technologieentwicklung für mehr Effizienz. Im Innovation Center in São Paulo ist die Forschung und Entwicklung von Voith Paper für Tissuepapiere angesiedelt. Schon seit 1994 arbeiten hier Ingenieure an der Entwicklung von neuen Komponenten, darunter die ATMOS Technologie und die NipcoFlex T Schuhpresse, die beide zu einer nachhaltigen, ressourcenschonenden Tissueproduktion beitragen.//