Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Voith Aquatarder PWR

Besser bremsen mit Wasser:

Der Voith Aquatarder

Warum muss ein Retarder immer mit Öl arbeiten? Können wir zum Bremsen nicht ein Medium verwenden, das bereits da ist: das Kühlmittel? Ließe sich dadurch der Wartungsaufwand nicht erheblich verringern? So oder ähnlich dürften die Fragen gelautet haben, als die Entwicklung des ersten Wasserretarders der Welt begann. Das Ergebnis fährt auf der Straße: Der Voith Aquatarder.

Der Aquatarder arbeitet als Primärretarder: Er ist vorne am Motor angebaut und direkt mit der Kurbelwelle verbunden. Wie alle Voith Retarder nutzt er das hydrodynamische Prinzip: Die Motorkurbelwelle treibt einen Rotor an. Dieser beschleunigt das Betriebsmedium, in diesem Fall das Kühlmittel. Ein Stator, der dem Rotor gegenübersteht, verzögert das Medium wiederum. Dieses Bremsmoment wirkt über den Rotor und die Kurbelwelle auf den Antriebsstrang des Fahrzeugs. Die Folge: Es wird abgebremst.
 

Warum Wasser?

Ganz einfach: Weil es ohnehin da ist. Beim Bremsen mit Retarder wird die Bewegungsenergie in Wärmeenergie umgewandelt. Das Kühlmittel nimmt die Wärme direkt auf und transportiert sie zur Fahrzeugkühlanlage; dort wird sie abgebaut. Ihr Vorteil: Sie bremsen nicht nur ohne Verschleiß, sondern auch wartungsfrei.

Ihr Kontakt

Voith Turbo GmbH & Co. KG
Mobility Service
Hardtstraße 8
74564 Crailsheim, Germany


Service
Tel.: +49 7951 32-1555
Fax: +49 7951 32-1506
retarder@voith.com


Voith Turbo GmbH & Co. KG
Gottfried-Linke-Straße 205
38239 Salzgitter
Frau Sabrina Lipok
Tel.: +49 5341 21 5446
oder
Herrn Sascha Koch
Tel.: +49 5341 21 4872
Fax: +49 5341 21 1830
vta-training-cv@voith.com

Service

Technischer Support
Tel. +49 7951/32-1555
Fax +49 7951/32-1506
retarder@voith.com

Ersatzteilbestellungen
Tel. +49 7951/32-1644
Fax +49 7951/32-756
VTSparepartsCV@voith.com

Aquatarder PWR für MAN Common Rail
Dieselmotoren D20/D26

Technische Daten

max. Nennbremsmoment
an der Kurbelwelle 
1 450 Nm 
Betätigung Standard wahlweise Betätigungshebel
oder Bremspedal 
Betriebsmedium  Kühlmittel des Motors
nach MAN Betriebsvorschrift 
Steuermedium  Druckluft 
Retardergewicht netto  ca. 33 kg 
Nennspannung  24 V 
CAN-BUS-fähige Retardersteuerung VERA 

Merkmale und Vorteile

  • höhere Sicherheit
  • keine Wartung
  • geringe Betriebskosten
  • weniger Werkstattaufenthalte
  • geringerer Kraftstoffverbrauch
  • weniger Emissionnen

Druckschriften

RIGHT OFFCANVAS AREA