Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
13.06.2018

Voith und Siemens unterzeichnen Kooperationsvereinbarung für die Entwicklung einer Lösung zur Zustandsüberwachung für die Scharfenberg Kupplung

  • Diese Kooperation vereint das Know-how von Voith im Bereich der Scharfenberg Kupplungen mit der Erfahrung von Siemens im Bereich digitaler Bahndienste
  • Entwicklung einer Voith Lösung für die Application Suite Railigent von Siemens
Voith und Siemens arbeiten bei der Entwicklung einer digitalen Lösung zur Zustandsüberwachung für die Scharfenberg Kupplung zusammen
Heidenheim/München. Voith und Siemens arbeiten bei der Entwicklung einer Lösung zur Zustandsüberwachung für die Scharfenberg Kupplung zusammen. Im Mai 2018 haben die Siemens AG und die Voith Turbo GmbH & Co. KG die Kooperationsvereinbarung hierzu unterzeichnet.

Aufgrund der umfassenden Kompetenz von Voith in den Bereichen Energieverzehr, Frontsysteme und Kupplungen sowie des digitalen Know-hows wird Voith im Rahmen der Kooperation für die Entwicklung der digitalen Lösung zuständig sein. Siemens integriert die Anwendung in die Plattform Railigent, welche auf MindSphere basiert, dem zugrunde liegenden IoT-Betriebssystem von Siemens. Railigent bietet ein breites Spektrum an digitalen Services, um Assets der Bahn intelligenter zu verwalten. Dazu gehören Anwendungen für Smart Monitoring, intelligente Datenanalyse und intelligente Vorhersagen für Schienenfahrzeuge, Signaltechnik sowie für die Schieneninfrastruktur. Die Lösung, die von Voith entwickelt wird, soll auf der Siemens Application Suite Railigent angeboten werden. 

Diese Lösung überwacht das Verformungsrohr und den Dämpfer der Kupplung und kann zur Senkung der Inspektions- und Wartungskosten beitragen. Darüber hinaus verringert sie ungeplante Ausfälle und erhöht die Fahrgastsicherheit.

Ziel der Kooperation ist eine gemeinsame Präsentation einer vorläufigen Lösung auf der Innotrans 2018 in Berlin. Des Weiteren haben beide Parteien ihre Absicht bekundet, die Zusammenarbeit auszubauen und Lösungen für weitere Komponenten von Voith auf der Siemens Application Suite Railigent anzubieten.

"Bahnbetreiber müssen die Verfügbarkeit ihrer Schienenfahrzeuge erhöhen. Durch diese Kooperation kombinieren wir die Kompetenzen von Siemens und Voith, um eine digitale mehrwertsteigernde Lösung anzubieten, die diesen Bedarf unserer Kunden erfüllt", erläutert Cornelius Weitzmann, Executive Vice President & CEO Mobility, Voith Turbo GmbH & Co. KG.

Über das Unternehmen
Voith Turbo, ein Konzernbereich von Voith, ist der Spezialist für intelligente Antriebslösungen, Systeme und zukunftsweisende Serviceleistungen. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologien und die umfassenden Kompetenzen von Voith Turbo.

Mit Voith Digital Solutions bündelt Voith seine langjährige Automatisierungs- und IT-Expertise mit dem Know-how aus den Bereichen Wasserkraft, Papiermaschinen und Antriebstechnik. Der neue Geschäftsbereich entwickelt zusammen mit bestehenden und neuen Kunden innovative Produkte und Services, um das Internet der Dinge voranzutreiben und die Digitalisierung im Maschinen- und Anlagenbau maßgeblich mitzugestalten.

Voith ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Portfolio aus Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern, 4,2 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Über Siemens
Die Division Mobility von Siemens ist ein international führender Anbieter von Produkten, Systemen und Lösungen, die den effizienten, sicheren und umweltfreundlichen Transport von Menschen und Gütern ermöglichen. Die geschäftlichen Aktivitäten umfassen Schienenfahrzeuge, Bahnautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Verkehrstelematiksysteme ebenso wie Bahnelektrifizierung. Das Serviceangebot der Division Mobility steigert sowohl die Verfügbarkeit der Fahrzeuge als auch die der Verkehrsinfrastruktur. Das umfassende Portfolio wird darüber hinaus um die Kompetenz bei der Errichtung schlüsselfertiger Anlagen und um zielgerichtete Finanzierungslösungen ergänzt.

Die Division Mobility verbindet Innovationen mit umfassendem Branchenknowhow, mehr als 160 Jahren Expertise im Verkehrswesen, ein globales Netzwerk anerkannter Experten in mehr als 40 Ländern mit dem stabilen finanziellen Fundament der Siemens AG.

Ansprechpartner

Angelina Reutter

Voith GmbH & Co. KGaA

Global Market Communication Manager

 

t +49 7321 37-2320

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA