Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
15.04.2013

Bremst mit Wasser: der neue Mercedes-Benz Arocs

Der neue Spezialist für den schweren Bauverkehr, der Mercedes- Benz Arocs, bremst wie seine Geschwister Actros und Antos optional mit Wasser. Dafür sorgt der Aquatarder SWR (Sekundär- Wasserretarder) von Voith. Mit einem Moment von bis zu 3500 Nm und vollständiger Integration in das Bremsenmanagement steht er für höchste Sicherheit in dieser Fahrzeugklasse. Verfügbar ist er momentan für die Motoren der OM 470-Familie; ab Oktober 2013 auch für die OM 936-Varianten.
Aquatarder SWR
Kipper, Betonmischer, Sattelzugmaschinen oder Pritschenfahrgestelle – sie alle gehören zur neuen Baufahrzeugfamilie von Mercedes-Benz. Den Arocs gibt es in 16 Leistungsstufen von 175 bis 460 kW. Das Gesamtgewicht reicht von 18 t beim Zweiachser bis 41 t bei den Offroad- Vierachsern.

Höchste Fahrsicherheit bei den extremen Einsätzen im Baustellen- und Traktionsverkehr bietet die Kombination aus Motorbremse und Aquatarder SWR: Sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Geschwindigkeiten ergänzen sie sich ideal und verfügen zusammen über eine maximale Bremsleistung von bis zu 750 kW/1020 PS. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Ölretarder bedeutet das eine höhere Dauerbremsleistung von bis zu 30 Prozent.

Mit einem Gewicht von nur 42 kg lässt sich der Aquatarder SWR optimal ins Fahrzeug integrieren. Im Vergleich zu seinem Vorgänger benötigt er ca. 50 Prozent weniger Bauraum.

Wie alle modernen Sekundärretarder ist er direkt am Getriebe angebaut und funktioniert nach dem hydrodynamischen Prinzip. Der Aquatarder arbeitet ausschließlich mit Kühlwasser als Betriebsmedium und ist daher wartungsfrei. Sein direkt über die Gelenkwelle angetriebener Rotor versetzt dieses Kühlwasser in Bewegung und beschleunigt es. Vom Stator wird der Wasserstrom abgebremst, was der Drehbewegung des Rotors entgegenwirkt. Die Folge: Das Fahrzeug bremst verschleißfrei ab.

Neben der sicheren und effektiven Dauerbremsleistung hält der Aquatarder SWR die Betriebstemperatur des Verbrennungsmotors bei langen Talfahrten konstant. Das unterstützt die komplexe Abgasreinigung des serienmäßigen Euro VI-Motoren perfekt, da so die Wirksamkeit der Reinigungstechnik auf hohem Niveau bleibt. Erst im vergangenen Jahr hat der Aquatarder SWR den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit gewonnen.

Voith Turbo, der Spezialist für hydrodynamische Antriebs-, Kupplungs- und Bremssysteme für den Einsatz auf der Straße, der Schiene, in der Industrie und für Schiffsantriebe, ist ein Konzernbereich der Voith GmbH.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 42.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern in allen Regionen der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Rainer Schopp

Voith Turbo GmbH & Co. KG

 

t +49 (0)7321 37 8388

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA