Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test
09.10.2013

Voith erfolgreich bei Wasserkraftprojekten in Norwegen und Österreich

HEIDENHEIM. Voith hat kürzlich einen Auftrag für ein Wasserkraftwerk in Norwegen erhalten und zwei Wasserkraft-Projekte in Österreich erfolgreich abgeschlossen. Der Auftrag zur Ausrüstung des Kraftwerks Braskereidfoss an der südnorwegischen Glomma, dem breitesten und längsten Fluss des Landes, hat ein Volumen von rund 18 Millionen Euro und ist ein Gemeinschaftsprojekt der Voith Hydro-Gesellschaften in Norwegen und Österreich. Das Unternehmen liefert die komplette Generator-Turbinen-Einheit mit einer Leistung von 15,7 Megawatt inklusive der Automatisierungstechnik. Die neue Einheit entsteht direkt neben einem bereits bestehenden Wasserkraftwerk und greift somit auf die vorhandene Infrastruktur zurück.
Die neue Voith-Ausstattung des Wasserkraftwerkes Pernegg. Bereits 1927 lieferte Voith die Original-Turbinen.
Das Wasserkraftwerk Sohlstufe Lehen. Fotoquelle: Salzburg AG
Erfolgreich abgeschlossen hat Voith kürzlich die umfangreichen Arbeiten für die Wasserkraftwerke Sohlstufe Lehen und Pernegg in Österreich: Mit der Inbetriebnahme produzieren sie sauberen, klimafreundlichen Strom zur Versorgung von zusammen jährlich rund 58.000 Haushalten. Im neuen Kraftwerk Sohlstufe Lehen hat Voith in Sankt Pölten zwei Kaplan-Schachtmaschinensätze mit je 7,2 MW Leistung inklusive der Synchrongeneratoren sowie die elektromechanische Ausrüstung installiert.

Das Wasserkraftwerk Pernegg an der Mur wurde nach über 80 Jahren zuverlässigem Betrieb einer umfangreichen Modernisierung unterzogen. Voith hat dafür drei neue Generatoren, Kaplan-Turbinen sowie die zugehörigen Regelungssysteme geliefert. Die Modernisierung hat die Leistung des Kraftwerks um 35 Prozent erhöht. Bereits die Original-Turbinen in dem Wasserkraftwerk aus dem Jahre 1927, dem damals leistungsstärksten Laufwasserkraftwerk Österreichs, wurden bei Voith in St. Pölten gefertigt und sind seither in den mehr als 80 Jahren Laufzeit rund 600.000 Stunden lang zuverlässig im Einsatz gewesen.

Zur Bedeutung von Wasserkraft
Wasserkraft ist die größte, älteste und dabei zuverlässigste Form erneuerbarer Energieerzeugung. Sie leistet weltweit einen unverzichtbaren Beitrag zu stabiler Stromversorgung und damit zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung – in Industrieländern gleichermaßen wie in stark wachsenden Regionen. Zudem trägt Wasserkraft signifikant zu einer klimaschonenden Energiegewinnung bei. Voith ist seit den Anfängen der Wasserkraftnutzung ein führender Anbieter dieser Technologie und entwickelt diese kontinuierlich weiter.

Über das Unternehmen
Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 42.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Voith Hydro

Global Communications

 

t +49 7321 37-6529
RIGHT OFFCANVAS AREA