Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerkl√§rung.

Menü
23.01.2014

Erste Erfahrungen mit CeraGuide B bei DS Smith Aschaffenburg

DS Smith in Aschaffenburg, ca. 50 km südlich von Frankfurt am Main, rüstete an der PM 1 in den letzten Jahren den Großteil der Walzen im Formierbereich mit der Voith Vollplasma-Keramikbeschichtung CeraGuide B aus. Schwierige Maschinenbedingungen, die Eigenschaften der Bespannung sowie der zunehmend kritischer werdende Rohstoffeinsatz hatten davor zu hohem Verschleiß an den Gummierungen der Leit- und Antriebswalzen geführt.
Durch die Umrüstung sollte vor allem eine Laufzeitverlängerung der Walzen und somit die Senkung der Instandhaltungskosten erreicht werden. Bald jedoch zeigten sich weitere Vorteile der neuen Beschichtung. Mit jeder umgerüsteten Position konnte beobachtet werden, dass sich auch die Siebstandzeiten deutlich verbesserten. Seit dem Einsatz von CeraGuide B auf nahezu allen Walzenpositionen im Formierbereich verlängerten sich die Sieblaufzeiten um über 50 %.

Zusätzlich bleiben die Walzenoberflächen in Form und Durchmesser, besonders im Randbereich, nahezu verschleißlos erhalten. Randschädigungen des Siebes durch Verschleißerscheinungen auf den Walzen gehören der Vergangenheit an, ebenso sind keine negativen Einflüsse durch etwaigen Siebschlupf zu beobachten. Auch die bei Gummierungen bekannten Randunterrostungen entfallen bei der CeraGuide B Keramikbeschichtung, da diese über einen speziellen Stirnseiten- und Radien-Korrosionsschutz verfügt.

Die älteste CeraGuide B Beschichtung in Aschaffenburg ist mittlerweile seit fünf Jahren auf der zweiten Antriebswalze des Untersiebes im Einsatz. Walzen mit Gummierungen mussten zuvor bereits nach 150 bis spätestens 400 Tagen gewechselt werden.

Ein zusätzliches Potenzial zur Kostensenkung bietet die Beschaberung dieser Walzenpositionen. Während auf den früheren Gummierungen eine hohe Schmierwassermenge aufgebracht werden musste, um Verschleiß oder Beschädigung durch das Schaberblatt zu verhindern, kann CeraGuide B problemlos ohne zusätzliches Schaberschmierwasser betrieben werden. Somit wird an der PM 1 Wasser in einer Menge von 550 l/m/min pro Schaberposition eingespart. Walther Böhm, technischer Leiter in Aschaffenburg, betont außerdem, dass zusätzlich zur Wassereinsparung auch die Logistikkosten für das Schaberschmierwasser wegfallen, was die Betriebskosten nochmals erheblich reduziert.

Die CeraGuide B Beschichtung ist gerade vor dem Hintergrund einer schwierigen Rohstoffsituation und der damit steigenden Verschleißanfälligkeit im Siebbereich derzeit sehr gefragt. Sie ist sowohl für grafische als auch für Verpackungspapiermaschinen geeignet und bewährt sich bereits in mehr als 120 Installationen über Jahre hinweg. Im Gegensatz zu ähnlichen Produkten am Markt besteht die CeraGuide B Beschichtung aus einer Vollplasma-Keramik mit höchsten Härtewerten ohne Epoxidanteil. Sie ist außerdem mit einem speziellen Korrosionsschutz versehen. Die CeraGuide B Beschichtung amortisiert sich aufgrund ihrer vielfachen Vorteile in den meisten Fällen in weniger als einem Jahr.

DS Smith ist einer der führenden Hersteller hochqualitativer Wellpappenrohpapiere in Europa. Die PM 1 in Aschaffenburg produziert jährlich über 280.000 t Testliner und Wellenstoff im Flächengewichtsbereich von 80-120 g/m².

Mehr Informationen über Keramikbeschichtungen

Voith Paper ist ein Konzernbereich von Voith und der führende Partner und Wegbereiter der Papierindustrie. Durch ständige Innovationen optimiert Voith Paper den Papierherstellungsprozess. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung von ressourcenschonenden Produkten, um den Einsatz von Energie, Wasser und Faserstoffen zu reduzieren. Außerdem bietet Voith Paper ein breites Service-Portfolio für alle Sektionen des Papierherstellungsprozesses an.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Julia Bachmeier

Voith Paper GmbH & Co. KG Sankt Pöltener Straße 43

 

t +49 7321 37-3858

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA