Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test
11.06.2014

Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrates und Gesellschafterausschusses der Voith GmbH

  • Prof. Dr. Hans-Peter Keitel folgt Dr. Manfred Bischoff als Vorsitzender von Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat
  • Ton Büchner und Dr. Siegfried Dais neu in beide Voith-Gremien berufen
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Hans-Peter Keitel
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Hans-Peter Keitel (*1947), ehemaliger Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI), ist am 10. bzw. 11. Juni 2014 in den turnusgemäßen Sitzungen des Voith-Gesellschafter-ausschusses sowie des Voith-Aufsichtsrates zum Vorsitzenden beider Gremien gewählt worden. Die Wahl erfolgte entsprechend dem Vorschlag des derzeitigen Vorsitzenden Dr. Manfred Bischoff (*1942), der nach fünf Jahren als Vorsitzender beider Gremien mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig zum Ende des Geschäftsjahres aus seinen Ämtern bei Voith ausscheidet. Der Wechsel an der Spitze beider Gremien wird zum 1. Oktober 2014 stattfinden.

Prof. Dr. Keitel ist studierter Bauingenieur sowie Arbeits- und Wirtschaftswissenschaftler. Sein beruflicher Werdegang begann bei Lahmeyer International, Frankfurt, wo Keitel in leitenden Funktionen international tätig war. 1988 wechselte er zur Hochtief AG, Essen. Hier war Keitel ab 1990 zunächst Mitglied, von 1992 bis 2007 Vorsitzender des Vorstands und von 1992 bis 1999 Mitglied des Vorstands der RWE AG. 2005 wurde er zum Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie gewählt. Von 2009 bis 2012 war Keitel Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Als ausgewiesener Wirtschaftsexperte nimmt Keitel eine Reihe ehrenamtlicher Aufgaben wahr: Er ist unter anderem Honorarprofessor der Technischen Universität Berlin sowie Präsident des Stiftungsrates der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Neben Dr. Bischoff wird zu diesem Zeitpunkt das langjährige Gremienmitglied Dr.-Ing. E.h. Heinrich Weiss (*1942), Vorsitzender des Aufsichtsrats und Mehrheitsgesellschafter der SMS group, Düsseldorf,– ebenfalls mit Erreichen der Altersgrenze – aus beiden Gremien ausscheiden. Dr.-Ing. E.h. Heinrich Weiss gehört dem Voith-Aufsichtsrat seit Juni 1978 und dem Voith-Gesellschafterausschuss seit Oktober 1983 an. Seit dem 26. Oktober 1998 ist er zudem stellvertretender Vorsitzender des Gesellschafterausschusses.

Als Nachfolger für Dr. Weiss und Dr. Bischoff hat die Voith-Gesellschafterversammlung am 10. Juni 2014 Ton Büchner und Dr. Siegfried Dais in den Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss gewählt.

Ton Büchner (*1965) arbeitete nach einem Ingenieurs-Studium in der internationalen Öl- und Gasindustrie, bevor er 1994 zur Sulzer AG, einem der führenden Schweizer Industriekonzerne, wechselte. Nach mehreren erfolgreichen Stationen wurde er 2007 zum CEO der Sulzer AG berufen. Seit 2012 ist Ton Büchner CEO der niederländischen AkzoNobel AG, einem der weltweit führenden Hersteller von Lacken und Beschichtungen.

Dr. Siegfried Dais (*1948) begann nach einem Studium der Physik und anschließender Promotion 1979 seine Karriere bei der Robert Bosch GmbH, wo er nach zahlreichen Stationen 1998 zum Geschäftsführer und 2004 zum stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt wurde. 2007 wurde Dr. Dais zum Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG berufen. 2012 schied er aus der Bosch-Geschäftsführung aus. Dr. Dais ist nach wie vor Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG.

„Wir freuen uns, dass wir mit Ton Büchner und Dr. Dais so erfahrene und angesehene Persönlichkeiten für Voith gewinnen konnten“, so Dr. Manfred Bischoff. „Beide bringen große Erfahrung und enormes Wissen aus ihrer langjährigen Tätigkeit für international tätige und führende Industrieunternehmen mit, die sie in die Arbeit des Gesellschafterausschusses und des Aufsichtsrates einbringen werden.“

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Markus Woehl

Voith GmbH

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

t +49 7321 37 2219

RIGHT OFFCANVAS AREA