Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
30.09.2014

Wagenborg Walk-to-Work Schiff – Exaktes Positionieren und hoher Komfort durch Voith Antriebskonzept

Das neue Maintenance Support Vessel (MSV) Kroonborg der niederländischen Reederei Royal Wagenborg bringt Offshore-Arbeiter sicher von und zu ihrem Arbeitsplatz auf Plattformen oder Windparks in der Nordsee. Das „Walk-to-Work“ (W2W) Schiff wird von zwei Voith Schneider Propellern VSP 28R5 ECS/234-2 als Hauptantrieb sowie zwei Voith Inline Thrustern VIT 2000-1000 als Bugstrahlruder angetrieben und ist mit einer elektronischen Steuerung von Voith ausgestattet. Mit diesem kompletten Antriebskonzept von Voith kann der Kapitän das W2W-Schiff bei seinen künftigen Einsätzen auch bei hohem Wellengang ruhig auf Position halten.
Mit zwei VSP und zwei VIT positioniert das neue W2W Schiff metergenau neben Plattformen und Windkraftanlagen
Die neue Offshore-Generation des Voith Inline Thruster mit Zentrallager und Bronzeflügeln
Neben der Zuverlässigkeit und Sicherheit des Schiffes sind geringe Unterhalts- und Betriebskosten ein wichtiger Aspekt für den Betreiber. Diese werden durch das Antriebskonzept, bestehend aus VSP, VIT und Voith Rollstabilisierung, erreicht. Das Konzept hilft dabei, Treibstoff und damit Kosten zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Die Verbindung der Antriebssysteme ermöglicht optimales dynamisches Positionieren, wodurch Einsatzfenster erweitert werden und das Schiff flexibler wird. So können Mitarbeiter problemlos von Bord auf die Ölplattformen oder Windkraftanlagen gehen – der „Walk-to-Work“ wird sicherer und die Arbeit produktiver.

Neue VIT Generation für den Einsatz als Offshore-Bugstrahlruder
Erstmals kommt in der Kroonborg auch die neueste Generation der Voith Inline Thruster zum Einsatz. Für den Offshore-Einsatz wurde der VIT mit einem Zentrallager und Bronzeflügeln versehen. Im Leistungsspektrum von 750 kW bis 1,5 MW ist er so auf Betriebszeiten von mehreren tausend Stunden jährlich unter enormen Belastungen ausgelegt. Aufgrund seiner kompakten Bauform kann der VIT als Querstrahlruder in schlankere Schiffslinien und somit weiter vorne im Bugbereich, im Bugwulst oder im Skeg eingebaut werden. Dies vergrößert den Hebelarm und hilft, aufkommende Giermomente besser zu kompensieren. Darüber hinaus arbeitet der mit einem permanent-erregten Synchronmotor ausgestattete Antrieb ausgesprochen leise und vibrationsarm. In Verbindung mit der Voith Rollstabilisierung, die über die VSP bis zu 90 Prozent der Rollbewegungen des Schiffs kompensiert, ermöglichen die VIT dadurch höchsten Komfort für Schiffsbesatzung und Techniker.

W2W Schiff ab Januar 2015 in der Nordsee im Einsatz
Mit dem Bau des W2W-Schiffes hat Royal Wagenborg die niederländische Werft Niestern Sander beauftragt. Nach 18 Monaten Bauzeit wird die Werft die Arbeiten an dem 79 Meter langen und 16 Meter breiten Schiff voraussichtlich Ende 2014 abschließen. Dann bietet das W2W-Schiff nicht nur Platz für 60 Personen, sondern kann auch Chemikalien sicher lagern und zu Plattformen transportieren. Ab Januar 2015 wird die Kroonborg Besatzung und Ladung effizient und sicher zu Offshore-Plattformen in der Nordsee transportieren. Zuvor unterstützt Voith die Wagenborg-Kapitäne bereits durch Simulator-Schulungen, um von Beginn an den optimalen Einsatz des Schiffs zu gewährleisten. Die Kroonborg wird mehrere Ziele nacheinander ansteuern, was bisher notwendige Helikopterflüge und somit auch die Unterhaltskosten der Plattformen deutlich reduziert.

Voith Turbo, ein Konzernbereich der Voith GmbH, ist der Spezialist für intelligente Antriebslösungen und Systeme. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Metallbearbeitung, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologie von Voith Turbo.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Nadine Queiser

Manager Internal & External Communications

 

t +49-7321-37-2802

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA