Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
12.11.2014

Dekra-Award: Voith ist Sieger in der Kategorie Umwelt

  • Auszeichnung für umweltbewusstes Gefahrstoffmanagement
  • Innovativer Prozess ebnet Weg zu schadstofffreien Produkten
Stuttgart/Heidenheim. Im Beisein der Baden-Württembergischen Arbeits- und Sozialministerin Katrin Altpeter zeichnete die Dekra am gestrigen Dienstag den Heidenheimer Technologie-Konzern Voith für besondere Leistungen in der Kategorie Umwelt aus. Die feierliche Verleihung des Awards fand im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart statt. Der Dekra-Award wird jährlich in den Kategorien Umwelt, Gesundheit sowie Sicherheit von der Dekra in Kooperation mit der Wirtschaftswoche an Unternehmen verliehen, die überzeugende Lösungen für aktuelle Herausforderungen in dem jeweiligen Gebiet entwickelt und umgesetzt haben. 

Voith erhielt den Dekra-Award 2014 für sein innovatives Gefahrstoffmanagement, welches dem Unternehmen den Weg zur Herstellung schadstofffreier Produkte ebnet. Dazu führte Voith einen weltweit einheitlichen Freigabeprozess für gefährliche Stoffe ein. Das Kernelement bildet eine zentrale Gefahrstoffdatenbank, in der stoffrelevante Informationen inklusive der Sicherheitsdatenblätter sowie sonstige technische Spezifikationen hinterlegt sind. Die Daten werden automatisch mit verschiedenen Anforderungslisten, wie zum Beispiel Regularien regionaler Märkte oder speziellen Kundenanforderungen, abgeglichen. Aus dem Ergebnis des Abgleichs ergibt sich die Freigabe oder das Verbot zur Beschaffung des jeweiligen Stoffes.

Neben der Standardisierung und Reduktion von Gefahrstoffen im Unternehmen ermöglicht der neue Prozess Produktdeklarationen auf Knopfdruck. Zusammen mit der Aktualität, Vollständigkeit und Konformität mit Rechts- und Kundenanforderungen überzeugte diese Innovation die Jury des Dekra-Awards: „Die Systematik und weltweite Einheitlichkeit des Prozesses sind beispielhaft und innovativ“, so Prof. Dr. Raimund Klinkner, Vorstandvorsitzender der Bundesvereinigung Logistik (BVL), in seiner Laudatio.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Markus Woehl

Voith GmbH & Co. KGaA

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

t +49 7321 37 2219

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA