Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
13.11.2014

Voith erhält das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“

Heidenheim/Stuttgart. Für sein überdurchschnittliches Engagement für familienbewusste Unternehmensstrukturen hat Voith das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ mit Auszeichnung erhalten. Das baden-württembergische Unternehmensnetzwerk familyNET würdigt damit das Engagement des Unternehmens im Hinblick auf seine Konzepte und Initiativen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. „Das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat für die Voith-Konzerngeschäftsführung hohe Priorität. Voith setzt sich seit Jahren für die richtige Balance von Beruf und Familie ein und hat zahlreiche Angebote kontinuierlich weiterentwickelt“, heißt es dazu in der Begutachtung von familyNET.
Ilonka Nussbaumer, Senior Vice President Corporate Human Resources, nahm gestern Abend in Stuttgart die Auszeichnung entgegen. „Das Gleichgewicht zwischen Beruf und Familie ist für uns als Familienunternehmen keine Modererscheinung, sondern seit jeher ein wichtiger Baustein unserer Personalpolitik. Wer hier entsprechende Angebote vorhält, kann seine Attraktivität als Arbeitgeber klar steigern und gewinnt an Renommee“, sagte die Voith-Personalchefin. „Wir wollen für unsere Mitarbeiter auch in diesem Bereich bestmögliche Voraussetzungen schaffen. Ich bin überzeugt, dass alle unsere Instrumente und Maßnahmen für mehr Zufriedenheit und damit für eine höhere Identifikation mit dem Arbeitgeber sorgen. Und dies ist wiederum die beste Voraussetzung für engagierte und kreative Mitarbeiter.“

Voith beschäftigt weltweit mehr als 43.000 Mitarbeiter und bietet ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld mit individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. Das Thema Familie und Beruf ist dabei eine wichtige Säule einer nachhaltig und langfristig ausgelegten Personalpolitik. Voith verfügt hier bereits über eine Vielzahl an Instrumenten und Maßnahmen, die den Mitarbeitern helfen, Beruf und Privatleben besser in Einklang zu bringen. Einige Beispiele: Voith baut seit Jahren konsequent unterschiedliche Arbeitszeitmodelle und Angebote aus, damit Mitarbeiter ihre Arbeitszeit für sich so flexibel wie möglich gestalten können. An einigen seiner deutschen Standorte bietet Voith für Mitarbeiterkinder bis zum zehnten Lebensjahr Betreuungsplätze in unterschiedlichen Einrichtungen an. Die Voith-Intranet-Seite „Familie & Beruf“ informiert online über regionale Angebote zu den Themen Kinder und Beruf sowie Pflege und Beruf, die die Mitarbeiter bei ihren privaten Aufgaben entlasten sollen.

Das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ wird vom Unternehmensnetzwerk familyNET vergeben. Das Netzwerk berät, unterstützt und bietet Coaching für baden-württembergische Unternehmen bei der Einführung neuer Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es entwickelt individuelle Lösungsstrategien und sorgt für aktive Vernetzung von baden-württembergischen Unternehmen. Koordiniert wird familyNET durch den Bildungsträger BBQ Berufliche Bildung gGmbH und unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, durch den Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V., Südwestmetall und den Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e. V.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Markus Woehl

Voith GmbH & Co. KGaA

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

t +49 7321 37 2219

RIGHT OFFCANVAS AREA