Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
29.06.2015

Voith erhält von Parenco den Auftrag zum Umbau einer Produktionslinie von Zeitungs- auf Verpackungspapier

Parenco B.V. hat Voith mit dem umfangreichen Umbau der Stoffauf-bereitung und der Papiermaschine PM 2 sowie der Anlagensanierung in Renkum, Niederlande, beauftragt. Der Projektabschluss ist für August 2016 geplant. Dem Auftrag war ein zehnmonatiges Vorprojekt vorausgegangen.
Nachdem die PM 2 in Renkum einige Jahre stillstand, wird sie nun von einer Zeitungspapiermaschine in eine moderne Produktionslinie für Verpackungspapiere umgebaut. Voith unterstützt Parenco mit seiner technischen Erfahrung bei der Erschließung dieses Marktes.

Zum Projekt, das schlüsselfertig geliefert wird, zählen eine neue Stoffaufbereitung unter Verwendung bestehender Ausrüstung, die im Zuge des Umbaus modernisiert wird. Die Gebäude der TMP-Produktion und der Deinkinganlage werden weiter genutzt.

Die Altpapieraufbereitung und der Konstante Teil werden von Voith umgebaut. In die Papiermaschine werden ein neuer Zweischicht-Stoffauflauf, eine NipcoFlex Schuhpresse, eine SpeedFlow Beleimungseinrichtung und die Nachtrockenpartie eingebaut. Hinzu kommen, im Rahmen des Process Line Package, Nebenaggregate, die Elektrik, das Prozessleitsystem, die Stärkeaufbereitung, Pumpen und Verrohrungen, die Automatisierung und das Engineering. Voith wird neben den Bau- und Montagearbeiten auch Schulungen und die Inbetriebnahme durchführen.

Nach Abschluss des Umbaus wird sich die Jahreskapazität der Papierfabrik um ca. 385.000 Tonnen erhöhen. Schwerpunkt wird die Produktion von Testliner und Wellenstoff sein. Die Konversion von Zeitungspapier auf Verpackungspapiere wird es Parenco ermöglichen, sich als wettbewerbsfähiger Lieferant auf dem Verpackungspapiermarkt zu positionieren und Parencos Aktivitäten in der Papierherstellung zu erweitern.

Voith Paper ist ein Konzernbereich von Voith und der führende Partner und Wegbereiter der Papierindustrie. Durch ständige Innovationen optimiert Voith Paper den Papierherstellungsprozess. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung von ressourcenschonenden Produkten, um den Einsatz von Energie, Wasser und Faserstoffen zu reduzieren. Außerdem bietet Voith Paper ein breites Service-Portfolio für alle Sektionen des Papierherstellungsprozesses an.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 39.000 Mitarbeitern, 5,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Ansprechpartner

Simone Rampmaier

​Voith GmbH & Co. KGaA

Director CoC Corporate and Market Communications EMEA

St. Pöltener Straße 43
89522 Heidenheim
Deutschland

 

t +49 7321 37-2060

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA