Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test
10.05.2016

Generationenwechsel in Konzerngeschäftsführung
Geordnete Nachfolgeregelung für Finanzressort eingeleitet

Heidenheim. Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss der Voith GmbH haben einen planmäßigen Generationenwechsel in der Funktion des Konzernfinanzgeschäftsführers eingeleitet. Dr. Hermann Jung, der im Juli dieses Jahres sein 61. Lebensjahr vollendet, wird am 30.09.2016 nach über 31 Jahren sehr erfolgreicher Arbeit seine aktive Zeit bei Voith beenden. Mit der Neubesetzung dieser wichtigen Führungsposition setzt das Unternehmen seine langfristig angelegte Nachfolgeplanung fort.
Toralf Haag, Nachfolger von Hermann Jung als CFO von Voith
Dr. Hermann Jung begann seine Karriere bei Voith 1985 als Trainee in der Konzernzentrale in Heidenheim. Nach verschiedenen internationalen Karrierestationen für Voith, unter anderem in den Vereinigten Staaten und Brasilien, übernahm Dr. Jung 1991 im Konzernstammhaus in Heidenheim die Funktion des Bereichsleiters Finanz- und Rechnungswesen. In der Geschäftsführung des damals neu geschaffenen Konzernbereichs Voith Sulzer Papiertechnik verantwortete er ab 1994 die Ressorts Finanzen und Controlling sowie ab 1999 das Ressort Marketing und Organisationsentwicklung. Im Jahr 2000 wurde Dr. Jung in die Konzerngeschäftsführung als Finanzgeschäftsführer berufen.

Neben seiner Tätigkeit für Voith hält Dr. Hermann Jung zahlreiche weitere Mandate. Er ist Mitglied im Aufsichtsrat der Talanx AG/HDI V.a.G. sowie Beiratsmitglied der Commerzbank AG und der BayernLB. Darüber hinaus ist Dr. Jung stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats der Dachser Group SE & Co. KG.

„Belegschaft, Konzerngeschäftsführung, Aufsichtsrat und Gesellschafterausschuss blicken mit großem Respekt auf die jahrzehntelange, sehr erfolgreiche und loyale Arbeit von Hermann Jung für das Haus Voith und danken ihm ausdrücklich für seine geleisteten Dienste. Er ist ein Vorbild für die Werte unseres Familienunternehmens und hat sich um Voith sehr verdient gemacht. Wir freuen uns, dass es gelungen ist, eine Nachfolgelösung zu finden und damit einen geordneten Übergang in einer wichtigen Schlüsselposition des Konzerns zu gewährleisten“, so Professor Dr. Hans-Peter Keitel, Vorsitzender des Aufsichtsrates und des Gesellschafterausschusses.

Zum Nachfolger von Dr. Jung bestellten die Gremien Dr. Toralf Haag, seit 2005 Finanzvorstand des börsennotierten, schweizerischen Chemie- und Pharmaunternehmens Lonza Group AG. Lonza gehört zu den weltweit führenden Produzenten von pharmazeutischen Wirkstoffen sowohl im chemischen wie auch biotechnologischen Bereich. Er verfügt über einen Abschluss als Diplomkaufmann der Universität Augsburg und promovierte an der Universität Kiel im Rahmen eines Projekts der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Vor Lonza war Dr. Haag bereits als Finanzvorstand beim größten Kupferhersteller Europas, der Norddeutschen Affinerie AG, heute Aurubis AG, in Hamburg tätig. Davor war er vier Jahre in den Vereinigten Staaten bei The Budd Company Detroit tätig, einer Tochterfirma von ThyssenKrupp Automotive. Hier fungierte er zunächst als Director Finance, M&A and Corporate Development, bevor er im Jahr 2000 zum CEO der Stamping & Frame Division von The Budd Company berufen wurde. Dr. Haag startete seine Karriere nach seiner Promotion als persönlicher Referent des Vorstandsvorsitzenden der Thyssen Handelsunion AG in Düsseldorf. Toralf Haag ist 50 Jahre alt.

„Mit Toralf Haag gewinnen wir einen ausgewiesenen, international erfahrenen Finanzfachmann und Manager, der in seinen vorherigen Karrierestationen nachweisen konnte, dass er in der Lage ist, Wachstumsprojekte in großen Konzernzusammenhängen nachhaltig mitzugestalten und zum Erfolg zu führen. Er kommt von einem rund 120 Jahre alten, Schweizer Traditionskonzern mit ähnlichen Werten wie Voith. Sein frischer Blick auf unser Haus und seine große Expertise sind eine Bereicherung für uns“, so Professor Keitel.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit rund 20.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.*
*Ohne den nicht fortgeführten Konzernbereich Voith Industrial Services

Ansprechpartner

Lars A. Rosumek

​Voith GmbH & Co. KGaA

Senior Vice President Group Communication

89522 Heidenheim Deutschland

 

t +49 7321 37-3879

f +49 7321 37-7107

RIGHT OFFCANVAS AREA