Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
19.10.2016

Voith SmartServices optimieren Fahrzeugeinsatz und Wartung von Bussen

  • Echtzeit-Unterstützung der Fahrer in Bezug auf ihr Fahrverhalten
  • Analyse und Darstellung wichtiger Parameter ermöglicht prädiktive Getriebeinstandhaltung
  • Innovationsimpulse durch neugegründeten Konzernbereich Digital Solutions
SmartAssist informiert den Fahrer in Echtzeit und leicht verständlich über verbesserungswürdiges Fahrverhalten.
Für eine objektive Bewertung berücksichtigt SmartAssist auch Faktoren wie Topographie, Fahrzeugtyp und Verkehrssituation.
Heidenheim: Mit dem Telemetriesystem DIWA SmartNet bietet Voith Busbetreibern einen schnellen und einfachen Überblick über betriebsrelevante Fahrzeugdaten sowie die Möglichkeit, ihren Fahrzeugeinsatz zu optimieren. In seiner neuesten Version wurde die Plattform um neue Produktfamilien erweitert; und das gleich in doppelter Hinsicht. So informiert SmartAssist den Fahrer quasi in Echtzeit über sein Fahrverhalten bezüglich des Kraftstoffverbrauchs, gibt Hinweise auf verbesserungswürdige Fahrverhalten und stellt jederzeit abrufbar entsprechende Reports für das Fuhrparkmanagement zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglicht SmartMaintenance mit Hilfe einer einfachen Ampellogik die permanente Überwachung des Getriebes sowie eine prädiktive, also vorausschauende und damit kostensparende, Instandhaltung. Unterstützt durch starke Innovationsimpulse aus der Neugründung des Konzernbereiches Digital Solutions befinden sich die neuen Produkte des Voith Mobility Service bereits bei mehreren Betreibern im Performance-Test.

Neben den Personalkosten entfallen knapp 90 Prozent der Betriebskosten im öffentlichen Personennahverkehr auf Kraftstoff und Wartung. Um die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparks zu erhöhen, gilt es daher, gerade bei diesen beiden Parametern anzusetzen. Eine zentrale Voraussetzung hierfür ist allerdings, die entsprechenden Betriebsdaten zu ermitteln und auszuwerten, um bei Abweichungen vom Soll-Wert zeitnah reagieren zu können. Dafür präsentieren sich die SmartServices von Voith als ideale Lösung. Sie basieren auf dem etablierten Telemetriesystem DIWA SmartNet, das Betriebsdaten im Linienbus erfasst und so Aufschluss über den Einsatz des Fahrzeugs sowie den Zustand des Getriebes gibt. Die daraus generierten Informationen können einerseits direkt im Bus oder andererseits dem Betreiber zur Verfügung gestellt werden. Mit seinen neuen Lösungen „SmartAssist“ und „SmartMaintenance“ adressiert Voith beide dieser Stellen und unterstützt Fahrer wie Flottenmanagement durch einen umfassenden Optimierungsansatz.

SmartAssist: verbesserte Leistung durch Fahrerunterstützung
Grün, Gelb, Rot: In diesen drei Ampelfarben bewertet SmartAssist den Fahrstil des Fahrers und gibt ihm über eine App in Echtzeit Feedback. Ergänzt durch kurze Kommentare zu Verbesserungspotenzialen kann er somit direkt reagieren und seinen Fahrstil anpassen, um den Kraftstoffverbrauch seines Buses zu optimieren. Die Berechnungen erfolgen auf Grundlage der erfassten Geschwindigkeiten in Verbindung mit Topographie sowie Dauer und Intensität der Beschleunigungs- und Bremsvorgänge.

Nach der Fahrt erhält der Fahrer ein zusammenfassendes Feedback seiner Fahrt. Für das Fuhrparkmanagement liefert SmartAssist Reports mit Fokus auf erzielte Kraftstoffeinsparungen. Die Scorecards auf Fahrzeugund Fahrerbasis bieten beispielsweise die Möglichkeit, in Absprache mit den Fahrern gezielte Incentivierungsmaßnahmen einzuführen und einen Teil der eingesparten Betriebskosten als Bonus auszuschütten. Auf diesem Weg kann der erzielte Effekt noch weiter ausgebaut werden.

SmartMaintenance: intelligentes Monitoring des Antriebsstrangs
Mit SmartMaintenance ermöglicht Voith dem Fuhrparkmanagement die permanente Überwachung des Getriebes. Das System identifiziert kritische Parameter und schafft so die Voraussetzung für eine prädiktive, also vorhersehbare und optimal auf den jeweiligen Zustand abgestimmte, Instandhaltung der eingesetzten Getriebe. Auf oberster Ebene bedient sich SmartMaintenance dabei ebenfalls der Ampellogik, um Informationen zu Zustand und Temperatur von Öl und Getriebe über die gesamte Flotte zu bündeln. Für vertiefende Informationen sind auf dem Monitoring-Portal jederzeit auch detaillierte Analysen der Parameter bis hin zu den vollständigen Betriebs- und Servicedaten der Getriebesteuereinheit hinterlegt.

Mit automatisierten Empfehlungen unterstützt SmartMaintenance Betreiber bei der prädiktiven Instandhaltung ihrer Getriebe. Das erspart unnötige Fahrzeugausfälle und Kosten. Letztere können sich unter anderem durch Stillstand, Abschleppkosten, Ersatzfahrzeugvorhalt oder Vertragsstrafen schnell auf mehrere tausend Euro pro Ausfall summieren. Vom Imageschaden ganz zu schweigen.

Voith Turbo, ein Konzernbereich der Voith GmbH, ist der Spezialist für intelligente Antriebslösungen und Systeme. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologie von Voith Turbo.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, ist Voith heute mit mehr als 20.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.*

*Ohne den nicht weitergeführten Konzernbereich Voith Industrial Services

Ansprechpartner

Robin Wankerl

​Voith GmbH & Co. KGaA

Global Market Communication Manager

 

t +49 7321 37-8303

RIGHT OFFCANVAS AREA