Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
26.06.2017

Voith auf der POWER-GEN Europe 2017: Zuverlässige und innovative Technik für Energieversorger und Anlagenbetreiber

  • VECO-Drive erhöht den Wirkungsgrad von Kompressor- und Pumpenantrieben auf 97 Prozent
  • VoreconNX ermöglicht eine äußerst zuverlässige Drehzahlregelung und niedrige Lebenszykluskosten
  • Intelligente Lösungen für die Energiewirtschaft
Der neue regelbare Antrieb VECO-Drive ist eine innovative Lösung, die ein mechanisches Planetengetriebe mit frequenzgeregelten Niederspannungs-Servomotoren kombiniert.
Heidenheim/Köln: Auf der POWER-GEN Europe 2017 präsentiert Voith vom 27. bis 29. Juni 2017 innovative und zuverlässige Lösungen für die Energiewirtschaft. Dieses Jahr findet die Ausstellung in Köln statt. Dort besprechen die Teilnehmer neue Herausforderungen – etwa den digitalen Wandel, erneuerbare Energien und die Wirtschaftlichkeit der Energieerzeugung aus GuD-Anlagen. Voith stellt den VECO-Drive vor – einen innovativen regelbaren Antrieb.
Der VECO-Drive erhöht die Eingangsdrehzahl und erzeugt eine hohe Ausgangsdrehzahl für Kompressoren und Pumpen. Da der Antriebsstrang mit zusätzlicher Leistung gespeist wird, kann ein Hauptmotor mit geringerer Nennleistung eingesetzt werden.
Hoher Wirkungsgrad: Regelbare Antriebe vom Typ VECO-Drive und VoreconNX
Mit dem neuen VECO-Drive kombiniert Voith die Zuverlässigkeit eines mechanischen Getriebes mit der Produktivität von Niederspannungs-VFDs (Variable Frequency Drive, frequenzgeregelter Antrieb).  Darüber hinaus handelt es sich um das erste Mitglied einer neuen Produktfamilie im Bereich der Drehzahlregelung, das dem Bedarf der Hersteller rotierender Maschinen nach höchstem Wirkungsgrad entspricht. Der VECO-Drive erzeugt nicht nur eine hohe Ausgangsdrehzahl für Kompressoren und Pumpen, sondern verwendet auch ein neuartiges elektrisches Überlagerungsgetriebe, das den Gesamtwirkungsgrad auf bis zu 97 Prozent anhebt. Verglichen mit einem Antriebsstrang mit herkömmlichem Mittelspannungs-VFD nimmt der Gesamtwirkungsgrad bei Verwendung des VECO-Drive über den Drehzahlbereich um mehr als zwei Prozent zu. Der Betreiber kann somit jährlich über 100.000 Euro an Betriebskosten einsparen.

Der VECO-Drive kombiniert im Wesentlichen ein mechanisches Planetengetriebe mit frequenzgeregelten Niederspannungs-Servomotoren. Diese erzeugen zusätzliche Energie für den Antriebsstrang im High-Speed-Betrieb, und der Betreiber kann somit bei einer Nachrüstung die vorhandene Hauptmaschine weiterhin nutzen. Der VECO-Drive ist als modulares System konzipiert, sodass er individuelle Anpassungen an verschiedene Anwendungsarten ermöglicht.

Das VECO-Drive-Konzept basiert auf dem erprobten Prinzip des Voith Vorecon, einem regelbaren Antrieb, dessen Einsatzbereich ebenfalls erweitert wurde: Die neue NX-Serie für den Kleinleistungsbereich treibt den Wirkungsgrad bis zu acht Prozent nach oben. Beim VoreconNX handelt es sich um ein zuverlässiges Planetengetriebe zur Drehzahlregelung von Kompressoren und Pumpen in Stream-Anwendungen. Dank des optimierten Drehmomentwandlers erzielt die Energiewirtschaft Einsparungen sowohl bei den Gesamtbetriebskosten als auch bei den Lebenszykluskosten. Voith konnte durch das modulare Konzept und die standardisierte Drehzahlregelung die Lieferzeit des VoreconNX auf nur sechs Monate reduzieren.

Der neue regelbare Antrieb Vorecon NX vereint höchste Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit bei der Regelung von Kesselspeisepumpen.
Breites Angebot an Kupplungslösungen
Durch die AeroMaXX-Technik für Stirnradgetriebe von BHS kann der Betreiber Leistungsverluste und Ölverbrauch um über 30 Prozent reduzieren. Und so funktioniert es: Bei hohen Drehzahlen treten in einem Getriebe Strömungsgeschwindigkeiten von bis zu 200 Meter pro Sekunde auf. Dadurch verwirbelt das Öl und wird durch die Zahnflanken gedrückt, was zu Leistungsverlusten führt. Der AeroMaXX von BHS trennt Schmierung und Kühlung voneinander und reduziert so die Verluste. Weiteres Zubehör ist dank passiver mechanischer Konstruktion nicht notwendig.

Außerdem stellt Voith die drehmomentbegrenzende Kupplung SmartSet vor, mit der Antriebsstränge vor Drehmomentüberlast geschützt werden können. Zum Beispiel begrenzt die Kupplung das Drehmoment zwischen Generator und Turbine, falls ein Fehler auftreten sollte und schützt somit Kraftwerke während auftretender Überlastungen. Bei Auftreten einer Drehmomentüberlast rutscht die Kupplung durch und sorgt für kontinuierliche Produktion, wobei sie lediglich in dem seltenen Fall eines großen Defekts vollkommen löst. Das Monitoringsystem CMS 310 von Voith liefert hierzu Echtzeit-Statusinformationen und bietet Möglichkeiten zur Analyse.

Die patentierten Hirth-Kupplungen können zwischen den Turbinenscheiben einer Gasturbine oder als Verbindung zwischen Laufrad und Planetenradwelle eingesetzt werden. In vielen Bereichen des Maschinenbaus verbinden sie Wellen, Räder, Scheiben und Kurbelwellen und bringen sie in die richtige Lage – bei höchster Präzision. Voith zeigt auch Antriebskupplungen, die Antriebssysteme vor Schäden unter extremen Betriebsbedingungen bewahren. Diese können auf jedes Antriebssystem eigens zugeschnitten werden.

Die drehmomentbegrenzende Kupplung Voith SlipSet ist so konstruiert, dass sie bei Überlast rutscht und so für kontinuierliche Produktion sorgt.
Komponenten und Systeme zuverlässiger machen
Voith präsentiert die gesamte Technik auf dem Ausstellungsstand F17 in Halle 8 – zusammen mit weiteren Dienstleistungen und Lösungen aus der Produktpalette von Voith Hydro und Voith Digital Solutions: Nutzer können ihre Anlagen mit den neuesten Entwicklungen von Voith nachrüsten oder hochrüsten und so ihre  bestehenden Komponenten und Systeme zuverlässiger und effizienter machen.

Ein weiteres Beispiel für eine hochzuverlässige Entwicklung aus dem Hause Voith ist der kompakte, kostengünstige Dampfturbinen-Regler TurCon DTc. Einsatzbereit im IoT (Internet of Things), wird er fertig vorkonfiguriert mit Standard-Software ausgeliefert und ist somit benutzerfreundlich. Besucher des Voith-Ausstellungsstands werden vor Ort von Voith-Spezialisten aus den unterschiedlichen Leistungsbereichen informiert und beraten.

Alle Informationen rund um den Auftritt von Voith auf der POWER-GEN Europe 2017 erhalten Sie unter: https://voith.com/powergeneurope

Über Voith Turbo
Voith Turbo, ein Konzernbereich der Voith GmbH, ist der Spezialist für intelligente Antriebslösungen, Systeme und zukunftsweisende Serviceleistungen. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologien und die umfassenden Kompetenzen von Voith Turbo.

Über das Unternehmen
Seit 150 Jahren inspirieren die Technologien von Voith Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter weltweit. Gegründet 1867, ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive.

Ansprechpartner

Robin Wankerl

​Voith GmbH & Co. KGaA

Global Market Communication Manager

 

t +49 7321 37-8303

RIGHT OFFCANVAS AREA