Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
01.08.2019

Weltweit modernste Kartonmaschine: erfolgreiche Inbetriebnahme bei BillerudKorsnäs in Gruvön

  • Neue Performance-Maßstäbe bei der Kartonproduktion
  • Zukunftsweisende Technologien und smarte Digital-Lösungen
  • Weitere Innovationen wie hochspezialisierte Veredelungspartie mit verschiedenen Streichaggregaten und Einsatz von Carbonfaserkomponenten
BillerudKorsnäs
v.l.n.r. Magnus Johansson, BillerudKorsnäs, Projektleiter KM 7, Christian Merz Inbetriebnahmeleiter Voith Paper

HEIDENHEIM/GRUVÖN. Mit der KM 7 am Standort von BillerudKorsnäs in Gruvön, Schweden, hat die modernste Kartonmaschine weltweit – und zugleich eine der effektivsten und größten – am 28. Juni 2019 erfolgreich den Betrieb aufgenommen. Die Voith XcelLine Kartonmaschine ist mit einem zukunftsweisenden technologischen Setup ausgestattet, das neue Performance-Maßstäbe bei Produktionslinien für vier verschiedene Kartonsorten setzt. Bei einer Konstruktionsgeschwindigkeit von 1.200 m/min und einer Bahnbreite von 8.800 mm beträgt die Kapazität der KM 7 550.000 Tonnen pro Jahr. Die Inbetriebnahme erfolgte in nur sieben Tagen von Stoff auf Sieb bis Papier am Roller.

„Mit der Kartonmaschine in Gruvön, der aktuell modernsten der Welt, konnten wir bei Voith Paper einmal mehr unseren Anspruch als Technologieführer und Innovationstreiber unter Beweis stellen“, ergänzt Patrick Romes, Senior Project Manager, bei Voith Paper.

Oliver Berger

Manager Market Communication EMEA, Key Contact Voith Paper

 

t +49 7321 37-2847

Der Anlauf der neuen Kartonmaschine KM 7 in Gruvön verläuft mehr als planmäßig. Die Zusammenarbeit mit dem Voith-Team ist erstklassig. Dadurch konnten wir alle wichtigen Meilensteine erreichen und produzieren mit der KM 7 seit Ende Juni hochwertigen Liner für unsere Kunden. Wir werden uns weiterhin auf die erfolgreiche Inbetriebnahme der KM 7, Sicherheit, Produktionsstabilität, Effizienzverbesserungen und Innovation konzentrieren.
Maria Engnes, Program Director NEXT Generation bei BillerudKorsnäs

State of the Art: technologische Highlights

Zu den technologischen Highlights zählen in der Formierpartie unter anderem eine Dreilagen-Siebpartie mit einem DuoFormer D II Hybridformer, zwei hochmodernen DuoShake Schüttelwerken und einem Faserorientierungssteuerungssystem. Hinzu kommen für den Stoffauflauf verschiedene MasterJet Pro F Systeme mit zusätzlichen IntraDamp Modulen. In der Pressenpartie sorgt eine Tandem NipcoFlex Schuhpresse mit SolarPress Walzenbezügen für eine optimale Entwässerung.

In der Trockenpartie kommen erstmals bei einer Kartonmaschine EvoDry Stahlzylinder zum Einsatz. Die speziellen Zylinder ermöglichen eine Papiertrocknung auf höchstem Effizienz- und Sicherheitsniveau, dank gesteigerter Wärmeübertragung und größerer Arbeitsbreite. Ein weiteres Novum in einer europäischen Papierfabrik: der Hochleistungsrollenschneider VariFlex XL.

In der Veredelungspartie ist die KM 7 außerdem die erste Kartonmaschine weltweit mit Curl Control. Für maximale Flexibilität und höchste Produktqualität verfügt die Maschine weiterhin über gleich vier verschiedene Streichaggregate: zwei SpeedSizer Systeme, JetFlow F und DynaCoat AT. Sowohl die SpeedSizer Einheiten als auch der DynaCoat AT sind mit Tragkörpern aus Kohlefaser ausgestattet, um stabile Querprofile bei einer konstanten Beschichtungsleistung zu gewährleisten.

​BillerudKorsnäs
BillerudKorsnäs, Voith XcellLine KM 7 Gruvön, Schweden

Papermaking Next Level: integrative, digitale Lösungen

Ein wesentlicher Bestandteil der KM 7 sind auch die Papermaking 4.0 Lösungen OnEfficiency und OnCare, mit denen sich sämtliche Prozessdaten auf benutzerfreundliche Art online überwachen und steuern lassen. Mit OnEfficiency Forming können unter anderem Entwässerung, Retention und Flockung stabilisiert und gleichzeitig koordiniert werden. Das OnCare-Paket mitsamt integriertem Asset-Management sorgt durch eine möglichst effiziente, vorbeugende Instandhaltung der gesamten Papiermaschine für höchste Maschinenverfügbarkeit und trägt so zusätzlich zur Reduzierung von Projektkosten bei.

Erstbespannung der KM 7 durch Voith

Für den Start der KM 7 wurde Voith als Lieferant der Erstbespannung beauftragt. Voith stellt darüber hinaus für die nächsten drei Jahre als Hauptlieferant für den Standort von BillerudKorsnäs Trockensiebe der CleanWeave Familie, Kinetic und Infinity Pressfilze sowie Formiersiebe der I-Serie bereit. Das gewährleistet eine kontinuierlich hohe Papierqualität. Ein weiterer Vertrauensbeweis gegenüber Voith und eine Bestätigung des Erfolgs von Voith als Komplettanbieter.

Über das Unternehmen

Über die Voith Group

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten für Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

Mehr über die Voith Group
Über Voith Paper

Der Konzernbereich Voith Paper ist Teil der Voith Group. Als der Komplettanbieter der Papierindustrie liefert er das breiteste Angebot an Technologien, Services, Komponenten und Produkten auf dem Markt und bietet Papierherstellern Lösungen aus einer Hand. Die kontinuierliche Innovationskraft des Unternehmens hebt die Papierherstellung auf das nächste Level und ermöglicht eine ressourcenschonende Produktion. Mit dem Servolution-Konzept bietet Voith seinen Kunden maßgeschneiderte Servicelösungen für alle Bereiche des Produktionsprozesses. Dank Voith Papermaking 4.0 können Papierhersteller ihr Equipment ideal vernetzen und durch die sichere Verwendung der generierten Daten die Verfügbarkeit und Effizienz ihrer Anlage steigern.

Weitere passende Inhalte

Mehr News aus Division Voith Paper

Keine Treffer gefunden

Fehler

Ein Fehler ist aufgetretten, bitte versuchen Sie es später.

RIGHT OFFCANVAS AREA