Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

HydroFormer

HydroFormer

Leistungsstarkes Formierkonzept

Der HydroFormer von Voith ist ein bewährtes Formierkonzept für die Herstellung von Spezialpapieren Nassvliesen. Es ermöglicht eine stets gleichmäßige Blattbildung mit langen Fasern und bietet hohe Flexibilität speziell bei der Herstellung mehrlagiger Endprodukte.

Anwendung im Bereich Spezialpapier

Voith Paper baut seit über 40 Jahren Schrägsiebanlagen mit dem Markennamen HydroFormer, die konsequent weiterentwickelt werden. Neben einschichtigen HydroFormern bietet Voith auch solche, die zur Herstellung mehrschichtiger Produkte genutzt werden können. Der HydroFormer wird bei der Herstellung von Spezialpapier eingesetzt. Hierzu zählen insbesondere Lebensmittelpapiere wie Teebeutel- und Kaffeefilter, Automobilfilter, sowie Zigaretten- und Overlay-papier. Diese speziellen Sorten basieren auf extrem langen (Zellstoff)-fasern, die sich besonders gut auf der Schrägsiebanlage HydroFormer zu einem Blatt formen lassen.

Anwendung im Bereich nassgelegte und wasserstrahlverfestigte Vliesstoffe

Die meisten herkömmlichen trocken- oder luftgelegten Blattbildungsverfahren basieren auf langen Fasern. So konnten bei der Vliesproduktion in der Vergangenheit oftmals nicht die günstigeren und umweltfreundlicheren Zellstofffasern verwendet werden. Um diese Lücke zu schließen, hat Voith eine Brücke zwischen der Herstellung von Vliesstoffen und Papier geschlagen. Das vielseitige HydroFormer Konzept für nassgelegte Vliese basiert dabei auf jahrelanger Erfahrung aus der Papier- und Zellstoffindustrie. Mit Langfaserzellstoff hergestellte Vliese zeugen von einer ganz besonderen Charakteristik. Dieses Vorlagematerial ermöglicht die Herstellung sogenannter Flushable Wipes, also Hygiene- und Reinigungstüchern aus nachwachsenden und 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

Kooperation mit Trützschler Nonwovens

In Zusammenarbeit mit Trützschler Nonwovens bietet Voith leistungsstarke Anlagenkonzepte für die Herstellung nassgelegter und wasserstrahlverfestigter Vliesstoffe (WLS). Neben dem HydroFormer als Vliesbildner wird das AquaJet System zur Wasserstrahlverfestigung verwendet. Auch das Rückwasser aus dem Former wird über einen gemeinsamen Wasserkreislauf mit nachfolgenden Produktionsschritten gefiltert, wiederaufbereitet und in den Herstellprozess zurückgeführt.

Links

Ansprechpartner

Kai Poehler

Application & Business Development Specialty Paper

Senior Manager

 

t +49 2421 499 344

f +49 2421 499 224

Download

Ihre Vorteile

  • Herstellung mehrlagiger Produkte in nur einem Prozessschritt
  • Verwendungsmöglichkeit einer Vielzahl von verschiedenen Fasern (zellulosischer, synthetischer oder anorganischer Herkunft)
  • Hohe Flexibilität und Kosteneffizienz beim Rohstoffeinsatz: bis zu 100 % Zellulose
  • Minimierung der Faserverluste durch Filterung des Rückwassers
  • Jahrzehntelange Erfahrung und technologische Marktführerschaft im Nasslegeverfahren

RIGHT OFFCANVAS AREA