Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Optimierte Trockensiebführung

Optimierte Trockensiebführung

Längere Siebstandzeiten durch weniger Verschmutzung

Durch den Umbau der Trockensiebführung auf nur innenliegende Trockensiebleitwalzen mit Siebreinigung kann die Siebstandzeit erhöht werden. Auch der Reinigungsaufwand reduziert sich.

Im Zuge der Optimierung der Trockensiebführung werden alle außenliegenden Walzen eliminiert und es findet ein Umbau auf innenliegende Trockensiebleitwalzen mit Siebreinigung bzw. mit einer beschaberten, außenliegenden Trockensiebleitwalze für einen gezielten Schmutzaustrag statt. Der vorhandene Sieblaufregler und der Trockensiebspanner können im Normalfall neu positioniert und weiterverwendet werden. Eine Siebreinigung (DuoCleaner Express) kann meist am Spanner positioniert werden. Alternativ wird an der außenliegenden Trockensiebleitwalze der Schmutz über einen Rinnenschaber ausgetragen. In beiden Fällen werden die Siebwechselvorrichtung oder Belüftungen neu positioniert. Die Zahl der Trockensiebleitwalzen pro Siebführung kann durch die Optimierung der Trockensiebführung reduziert werden. Durch die reduzierte Verschmutzung von Sieb und Walzen sind zudem längere Siebstandzeiten möglich.

Die Optimierung der Trockensiebführung wird angewandt, um die Sauberkeit in den Trockengruppen und damit die Runnability zu erhöhen.

RIGHT OFFCANVAS AREA