Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Strahlgeschwindigkeitsquerprofil M&D

Strahlgeschwindigkeitsquerprofil M&D

Mobiles Messverfahren bei laufender Produktion

Die optische Strahlgeschwindigkeitsquerprofilmessung ermöglicht es, bei mehrlagigen Papiermaschinen Probleme wie Faserorientierungsstörungen oder Längsstreifen auf eine einzelne Lage einzugrenzen.

Mithilfe der Messung kann eine schnelle Ursachenfindung und Problembehebung durchgeführt werden. Dazu wird das optisch arbeitende Strahlgeschwindigkeitsmessgerät mit Sensorkopf an einer Messtraverse über dem Siebtisch positioniert. Während der Messung traversiert das Messgerät in einem Messschlitten über dem Stoffstrahl. Auf diese Weise kann ein Strahlgeschwindigkeitsquerprofil erstellt werden. Die Positionierung des Sensorkopfes über dem Stoffstrahl erfolgt über eine frei programmierbare Motorsteuerung. Damit kann das Geschwindigkeitsquerprofil mit einer beliebigen Auflösung (minimal 30 mm) erfasst werden. Das optische Messverfahren erfasst nur die Strahloberflächengeschwindigkeit. Diese ist üblicherweise ca. 5 % niedriger als die mittlere Strahlgeschwindigkeit, für Absolutwerte ist daher eine optionale Kalibrierung notwendig.

Die Strahlgeschwindigkeitsquerprofilmessung wird zur Erfassung des Strahlgeschwindigkeitsquerprofils bei mehrlagigen Maschinen eingesetzt.

RIGHT OFFCANVAS AREA