Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Turbulenzeinsatz mit Lamellen

Turbulenzeinsatz mit Lamellen

Strahlqualität bei bestehendem Stoffauflauf verbessern

Der Turbulenzeinsatz mit Lamellen verhindert Strömungswirbel im Stoffauflauf und wirkt sich positiv auf Strahl- und Papierqualität aus. Dabei werden Formationsstreifen und Oberflächenmarkierungen vermieden.

Lamellen in der Düse des Stoffauflaufes vermeiden störende Strömungswirbel und erzeugen zusätzliche Mikroturbulenz. Diese Veränderung der Strömungsverhältnisse im kritischen Bereich des Stoffauflaufes wirkt intensiv auf die Strahlqualität. Der Stoffstrahl auf die Siebpartie hat nach Umbau keine störenden Wirbel und eine deutlich glattere Strahloberfläche. Die Fasern in der Suspension erfahren diese Auswirkung und verteilen sich homogener im Papier. Der Einfluss auf die Papierqualität äußert sich in einer Verbesserung der Formation, der Flachlage des Papiers sowie Vermeidung von Oberflächenmarkierungen.

Der Turbulenzeinsatz mit Lamellen wird in bestehende Stoffaufläufe ohne hydraulisch wirksame Einbauten eingesetzt.

RIGHT OFFCANVAS AREA