Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Schwingungsdämpfer

Lebensverlängernde Maßnahme: Der Torsionsschwingungsdämpfer Hydrodamp

Schwingungen und Stöße im Antriebsstrang?

Der Voith Hydrodamp dämpft hydraulisch und isoliert Schwingungen - so schützt er nachhaltig Motor und Getriebe. Für Sie bedeutet das mehr Wirtschaftlichkeit und Komfort. Führende Hersteller von Land- und Baumaschinen, Schienenfahrzeugen und Bussen setzen deshalb auf den Voith Hydrodamp.

Produkte

Ihr Kontakt

Voith Turbo GmbH & Co. KG
Schwingungsdämpfer
Alexanderstraße 2
89522 Heidenheim, Germany

Ansprechpartner:
Sascha Hoffmann
Tel. +49 7321 37-8213
Fax +49 7321 37- 7689
hydrodamp@voith.com

  • Hydrodamp – Hydraulischer Torsionsschwingungsdämpfer

    Download

Wirkungsweise - Voith Hydrodamp

Dämpfer in Antriebssträngen müssen bei Resonanzdurchgang und Laststößen eine hohe Dämpfung bereitstellen. Doch gerade sie erschwert die Schwingungsisolation im Betriebsbereich. Dort können Motorungleichförmigkeiten zu erheblichen Vibrations- und Geräuschproblemen führen. Der Hydrodamp löst diesen scheinbaren Widerspruch.

Der hochelastische Schwingungsdämpfer mit Feder-Masse-System hat ein separat angeordnetes Dämpfungssystem. Er verlagert kritische Resonanzen, isoliert kleine Schwingungsamplituden und dämpft hohe wirkungsvoll.

Vorteil: Fahren im wirtschaftlichen Drehzahlbereich

Der Hydrodamp ermöglicht häufiges Fahren im wirtschaftlichen unteren Drehzahlbereich. Damit spart er nicht nur Kraftstoff und verringert Emissionen -
er integriert sich auch ideal in moderne ökologische Antriebskonzepte.

Die hydraulische Dämpfung ist auf die jeweiligen Einsatzbedingungen einstellbar. Dadurch lassen sich Resonanzdurchgänge, Schaltstöße und Ruckeln wirkungsvoll dämpfen - ohne auf die isolierende Wirkung im Fahrbetrieb zu verzichten.


Das Dämpfungs-/Isolationssystem

Bei Resonanzdurchgang (z. B. beim An- und Abstellen des Motors) oder Laststößen treten erhöhte Schwingungsamplituden auf. Das hydraulische Dämpfungssystem des Hydrodamp dämpft sie entscheidend.

Zum Einsatz kommen temperaturstabile Dämpfungsöle oder -fette. Damit wird dem System auch bei höheren Temperaturen die überschüssige Schwingungsenergie wirkungsvoll entzogen.

Um Vibrationen oder lästige Geräusche im Fahrbetrieb zu vermeiden, dürfen auch kleine Schwingungsamplituden nicht in das Getriebe gelangen. Eine optimale Isolation ist gefordert.
 
 
Wie funktioniert das?

Der Dämpfungsring besitzt ein definiertes Spiel. Damit werden die Schwingungen aufgefangen und isoliert. Vorteil: Optimale Schwingungsisolation auch im unteren Drehzahlbereich.


Feder-Masse-System

Radial angeordnete zylindrische Druckfedern übertragen das Motormoment vom primären zum sekundären Kupplungsteil. Die geringe Steifigkeit der Federn und eine günstige Massenanordnung verlegen die kritischen Resonanzen unter den Betriebsdrehzahlbereich.

Die Kennung lässt sich den Erfordernissen jeweils optimal anpassen: durch Variation der Federparameter und einen winkelabhängigen Einsatz der Federn.


Für Jeden der Richtige:

Der Voith Hydrodamp setzt sich durch


Auch leichtere Motoren und Maßnahmen auf der Abtriebsseite tragen zur Verstärkung der Schwingungen bei: beispielsweise der Trend zu immer mehr Getriebegängen, niederviskose Getriebeöle und höhere Momentenspitzen aus Lastschaltgetrieben.

Voith Hydrodamp Torsionsschwingungsdämpfer wirken dem entgegen - genau abgestimmt auf den jeweiligen Einsatz. Dies bedeutet optimalen Schutz für Ihren Antriebsstrang.

Ob Landmaschinen, Triebwagen oder Linienbusse:
Drehmomentsteigerungen und geänderte Verbrennungsprozesse verschärfen die Schwingungs-problematik im Antriebsstrang. Vibrationen, Geräusche, Verschleiß- und Festigkeitsprobleme sind die Folge. Dagegen gibt es den Voith Hydrodamp.

RIGHT OFFCANVAS AREA