Strategie & Integrität

Strategie & Integrität

Voith ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit unserem Portfolio aus Anlagen, Produkten und Dienstleistungen sind wir weltweit auf derzeit fünf Märkten aktiv: Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe sowie Transport & Automotive. Unser Verständnis von Nachhaltigkeit ist geprägt durch die Tradition und den Stil des Familienunternehmens Voith – und verpflichtet uns zu ökologisch sauberem, fairem und langfristig erfolgreichem Wirtschaften.

Unser Profil

Voith – das sind heute mehr als 19.000 Mitarbeiter in über 60 Ländern, mit Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften in allen Regionen der Welt. Als eines der großen Unternehmen in Familienbesitz haben wir bis heute 150 Jahre Industriegeschichte geschrieben, stets geprägt von verantwortungsvollem Handeln im Sinne des Unternehmens und der Menschen, die mit ihm in Verbindung stehen: als Familie und Eigentümer, als Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden, als Nachbarn und Mitbürger.

Wie definiert sich Verantwortung für unser Unternehmen?

 

Unternehmen tragen Verantwortung. Für Voith gilt dies nicht erst, seit der Begriff „Nachhaltigkeit“ en vogue ist. Vielmehr prägt ein nachhaltiges, auf die Interessen kommender Generationen ausgerichtetes Wirtschaften die Geschichte unseres Unternehmens seit seiner Gründung vor 150 Jahren. Mit unserem Verständnis von Nachhaltigkeit greifen wir diese Tradition des Familienunternehmens Voith auf. Nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln ist Anspruch und Verpflichtung für jeden im Unternehmen, fest verankert in unseren Werten und in unserer Unternehmenskultur.

Welchen Beitrag können wir für eine lebenswerte Zukunft leisten?

Wir wissen: Nachhaltiges Wirtschaften und unternehmerischer Erfolg gehören zusammen, sie bedingen sich gegenseitig. Nur wer die Interessen der Menschen bei seinem Handeln beachtet, wer Ressourcen schont und die Umwelt schützt, wer mit seinen Produkten zum nachhaltigen Fortschritt der Gesellschaft beiträgt – nur der wird langfristig Erfolg haben. So ist es unser Ziel, durch nachhaltiges Wirtschaften einen messbaren Mehrwert zu schaffen. Für unser Unternehmen und für die Gesellschaft, an der wir teilhaben.

Wie schaffen wir es, auch in Sachen Nachhaltigkeit eine führende Position in unserer Branche zu erreichen?

Klar ist: Wir haben nicht auf jede Frage eine Antwort – aber wir weichen keiner Frage aus. Wir stellen uns den Herausforderungen, bis wir die passende Lösung gefunden haben. Anders gesagt: Wir wollen alles tun, dass auch die nach uns folgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft vor sich haben.
Voith: Inspiring Technologies for Generations.

Rat und Tat für kontinuierliche Verbesserung

„Nachhaltigkeitsthemen sind heute von so großer Geschäftsrelevanz, dass Unternehmen herausgefordert sind, ihr Umwelt- und Sozialmanagement in das Kerngeschäft zu integrieren. Voith stellt sich dieser Herausforderung seit vielen Jahren mit einer klaren Strategie und ehrgeizigen Zielen. Dabei gilt es ‚Business Cases for Sustainability‘ zu schaffen, die sich rechnen – für Unternehmen, Umwelt und Gesellschaft gleichermaßen.“ 
Univ.-Prof. Dr. Stefan Schaltegger
Centre for Sustainability Management (CSM),Leuphana Universität Lüneburg

„Voith verfolgt seinen Weg zu mehr Nachhaltigkeit mit großer Konsequenz, Jahr für Jahr, transparent und nachvollziehbar. Die Verankerung von Umwelt- und Sozialstandards in globalen Wertschöpfungsketten ist aktuell wohl die größte Herausforderung für verantwortungsvoll wirtschaftende Unternehmen. Voith ist auf gutem Weg, auch diese Herausforderung zu meistern.“
Andreas Zamostny
Geschäftsführender Gesellschafter S&C – Schlange & Co. GmbH, Hamburg

 

 

 

 

 

 

Wissenschaft trifft Praxis

Fünf arbeitsintensive Tage verbrachten 27 Studenten der Leuphana Universität Lüneburg bei Voith in Heidenheim. Sie waren Teilnehmer des Abschlussworkshops im Fernstudiengang MBA Sustainability Management – dem weltweit ersten MBA-Studium für Nachhaltigkeitsmanagement und Corporate Social Responsibility.

Als Praxispartner des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana war Voith Gastgeber und Studienobjekt zugleich. Gemeinsam mit Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen von Voith bearbeiteten die Studenten während des Workshops in Kleingruppen aktuelle Nachhaltigkeitsfragen. Ansatzpunkte für neue Strategien wurden ebenso aufgezeigt wie mögliche Wettbewerbsvorteile, die sich durch ein strategisches Management der Wertschöpfungskette ergeben. Vor allem aber stand die Verknüpfung von strategischem Management und operativer Umsetzung im Fokus. So sollten die Ergebnisse möglichst genau auf die Rahmenbedingungen bei Voith maßgeschneidert werden. Dabei standen die angehenden Nachhaltigkeitsexperten vor fünf konkreten Aufgabestellungen, die als Studienabschlussarbeit möglichst praxisnah zu bearbeiten waren.

Ansprechpartner

Ulrich Weiße

Voith GmbH & Co. KGaA