Papiersorten

Papier: So vielfältig wie das Leben

Papier ist ein faszinierender Werkstoff: Früher wurde die Papierherstellung als „die weiße Kunst“ bezeichnet. Aus Rohstoffen wie Hadern und Lumpen wurde mit wenigen technischen Hilfsmitteln Papier von Hand geschöpft. Bis heute haben sich die einzelnen Prozessschritte im Wesentlichen nicht geändert. Allerdings hat mit dem Bau der ersten Papiermaschine im Jahr 1799 die industrielle Revolution auch in der Papierherstellung Einzug gehalten.

Papier begleitet uns täglich, sei es bei der Morgenlektüre, beim Bezahlen an der Supermarktkasse oder beim Verpacken von Geschenken. Ohne Papier wäre die Welt, wie wir sie heute kennen, schlichtweg undenkbar.

Die Sortenvielfalt von Papier ist dabei kaum zu überblicken. Und jede stellt besondere Anforderungen an die Papiermaschine, auf der es gefertigt wird: Thermopapier für Kassenzettel oder Bordkarten muss beispielsweise mit einer speziellen thermosensitiven Schicht versehen werden. Die Herstellung von Geldscheinen verlangt nach diversen Sicherheitsmerkmalen wie Wasserzeichen, Hologrammen oder fluoreszierenden Mustern. Und Hygieneprodukte wie Toilettenpapier, Taschentücher oder Papierservietten müssen aufgrund ihrer gekreppten Oberfläche auf speziellen Tissue-Maschinen produziert werden.

Voith kennt die Anforderungen, die die verschiedenen Papiersorten an eine Papiermaschine stellen und liefert für ihre Herstellung sowohl einzelne Komponenten als auch die komplette Maschine. Dank unseres Know-hows sind wir in der Lage, schnell und flexibel auf Veränderungen in der Papierbranche zu reagieren. Zum Beispiel, wenn wieder einmal ein neues Sicherheitsmerkmal auf Geldscheinen eingeführt wird oder Verpackungsmaterialien stabiler werden sollen. Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich Lösungen, die den steigenden Anforderungen an Papierprodukte gerecht werden und gleichzeitig ökologisch und ökonomisch effizient sind.