Pressemitteilungen

20.04.2012

Voith rüstet das Wasserkraftwerk Štetí in Tschechien aus - Auftragswert 10.5 Mio €

Heidenheim / St. Pölten: Im März 2012 unterzeichnete Voith mit dem tschechischen Konsortium Metrostav a.s. und Zakládáni staveb a.s. als Generalunternehmer den Vertrag über die Lieferung der gesamten elektromechanischen Ausrüstungen für das Kleinwasserkraftwerk Štětí. Das Projekt wird durch den tschechischen Investor Energeia o.p.s. realisiert.

Zur Großansicht
Studien des Kraftwerks. (Quelle: Energeia o.p.s.)

Die größten Pit- Turbinen Europas

Der Lieferanteil von Voith beinhaltet zwei Turbinen mit jeweils 3,5 Megawatt (MW) Leistung, die dazugehörige Regelung, die Getriebe zur Drehzahlerhöhung sowie die Synchrongeneratoren. Die dreiflügeligen Kaplan-Rohrturbinen, in Pit- Bauform, sind mit einem Laufraddurchmesser von 5,1 Meter die größten in Europa. Das rund 40 Kilometer nördlich der tschechischen Hauptstadt Prag an der Labe (Elbe) gelegene Wasserkraftwerk Štětí wird am rechten Ufer an der bestehenden Wehranlage in hochwassersicherer Bauweise errichtet und wird im Juli 2014 in Betrieb gehen. Štětí wird jährlich rund 30 Gigawattstunden (GWh) Strom aus erneuerbaren Energien ins Netz einspeisen und somit 12.000 Haushalte in dieser Region zuverlässig mit Strom versorgen.

Nachdem Voith im Jahr 2010 einen Auftrag für die Lieferung von zwei Pit- Turbinen für das tschechische Wasserkraftwerk Litomerice südlich des Böhmischen Mittelgebirges erhalten hat erhält Voith nun erneut den Zuschlag für einen Auftrag aus Tschechien. „Unsere Kunden haben großes Vertrauen in unsere Technologie und Innovationsfähigkeit und zählen auf unsere jahrzehntelange Erfahrung“, sagt Dr. Leopold Heninger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Voith Hydro St. Pölten.

Über das Unternehmen

Voith Hydro ist ein Konzernbereich von Voith und gehört mit aktuell rund 5.300 Mitarbeitern und einem Umsatz von gut 1,2 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2010/2011 zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich der Wasserkraft.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit über 40.000 Mitarbeitern, 5,6 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in mehr als 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

(Verwendung dieses Absatzes nur in Österreich)

Voith St. Pölten wurde 1903 als erste Auslandstochter des deutschen Familienunternehmens Voith gegründet und zählt zu den größeren Industriebetrieben Österreichs mit rund 1.000 Mitarbeitern. Damit ist Voith auch einer der bedeutendsten Arbeitgeber im Raum St. Pölten.

Zur Bedeutung von Wasserkraft

Wasserkraft ist die größte, älteste und dabei zuverlässigste Form erneuerbarer Energieerzeugung. Sie leistet weltweit einen unverzichtbaren Beitrag zu stabiler Stromversorgung und damit zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung – in Industrieländern gleichermaßen wie in stark wachsenden Regionen. Zudem trägt Wasserkraft signifikant zu einer klimaschonenden Energiegewinnung bei. Voith ist seit den Anfängen der Wasserkraftnutzung ein führender Anbieter dieser Technologie und entwickelt diese kontinuierlich weiter.