Pressemitteilungen

19.06.2012

RailPacks zum ersten Mal mit Voith Dieselmotor

Voith liefert an den polnischen Schienenfahrzeughersteller PESA acht Diesel-Antriebssysteme, so genannte Powerpacks. Sie treiben erstmals mit dem Voith Dieselmotor zweiteilige Dieseltriebwagen im Raum Stettin an.

Arriva PLC ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn und unter anderem als Regionalbahnunternehmen in Polen tätig. Ende 2010 erhielt Arriva den Auftrag, über zehn Jahre den regionalen Schienenverkehr in der polnischen Region Pommern zu übernehmen. Da eine weitere Linie des Arriva-Netzwerks in Polen entsteht, investiert das Unternehmen in vier neue zweiteilige Dieseltriebwagen. Pesa, der größte Schienenfahrzeughersteller in Polen, baut diese. Zum Jahreswechsel 2012/2013 nehmen die Regionalzüge mit jeweils 120 Sitzplätzen und einer Maximalgeschwindigkeit von 120 km/h den Betrieb auf.

Antriebsanlagen für Stettiner Züge mit Voith Dieselmotor

Seit 2010 ist Voith auch offizieller Motorenhersteller für Schienenfahrzeuge. Erstmals kommt nun der Voith Reihensechszylinder Motor R2876T3-390 mit einer Leistung von 390 kW in den RailPacks zum Einsatz. Der V6 Motor arbeitet mit einfacher Turboaufladung und einem SCR System.

Voith Dieselmotoren sind für Triebwagen, Loks und Sonderfahrzeuge entwickelt. Die Palette umfasst neben dem Reihensechszylinder Dieselmotor, einen V8 Motor mit 500 kW. Aktuell arbeitet Voith intensiv an der Entwicklung eines V12 Motors mit einer Leistung von 580 kW bzw. 700 kW. Voith Motoren erfüllen alle Bahn- und Abgasnormen.

Die Voith Dieselmotoren zeichnen sich durch niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Emissionen aus. Bahntauglich macht die Dieselmotoren besonders ihre Robustheit, Zuverlässigkeit und die von Betreibergesellschaften aus Gründen der Wirtschaftlichkeit geforderten langen Wartungsintervalle.

Weltweit sind über 800 RailPacks im Einsatz. Platzsparend im Unterflurbereich des Triebwagens installiert, beinhalten sie alle für den Antrieb und die Hilfsbetriebsversorgung eines Schienenfahrzeugs benötigten Komponenten, wie Dieselmotor, Getriebe, Generator oder Kühlanlage. Voith baut RailPacks in den Leistungsklassen von 382 kW bis 750 kW.

Voith Turbo, der Spezialist für hydrodynamische Antriebs-, Kupplungs- und Bremssysteme für den Einsatz auf der Straße, der Schiene, in der Industrie und für Schiffsantriebe, ist ein Konzernbereich der Voith GmbH.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 40 000 Mitarbeitern, 5,6 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Pressemitteilung (0.02 MB)

Ansprechpartner

Susanne Speiser

Marketing & Communications – ak

+49 7321 37 84 97