Pressemitteilungen

02.06.2017

Voith Paper zukünftig unter neuer Leitung

Andreas Endters zum neuen Vorsitzenden berufen

Zur Großansicht
 Andreas Endters

Heidenheim. Der Aufsichtsrat der Voith GmbH hat in seiner heutigen Sitzung Andreas Endters mit Wirkung zum 01.10.2017 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Konzernbereichs Voith Paper berufen. Er folgt damit auf Bertram Staudenmaier, der das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch verlassen wird.

1995 kam Andreas Endters als Leiter Vertrieb und Marketing für „QualiFlex-Pressmäntel“ zu Voith Paper nach Heidenheim. 2000 wurde er Geschäftsführer bei Voith Paper in Ravensburg, ein Jahr später übernahm er den Vorsitz des Gremiums. 2004 wurde Andreas Endters mit Verantwortlichkeit für den Geschäftsbereich Rolls in die Geschäftsführung des Konzernbereichs Voith Paper berufen. 2008 wechselte er in die Konzernbereichsgeschäftsführung von
Voith Hydro, wo er für die weltweite Auftragsabwicklung Large Hydro verantwortlich zeichnete. Ende 2011 kehrte er zu Voith Paper als Mitglied der Konzernbereichsgeschäftsführung zurück und verantwortete dort zunächst den Bereich Papiermaschinen. Seit Oktober 2012 ist er für die Business Line Projects verantwortlich.

„Andreas Endters verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Unternehmen, hiervon 19 Jahre bei Voith Paper. Seine Erfahrungen im Konzernbereich Voith Paper umfassen sowohl das Großanlagengeschäft wie auch das Geschäft mit Walzen und Verbrauchsmaterial sowie Service. Zuletzt hat Andreas Endters führend das Neuanlagengeschäft des Konzernbereichs Paper restrukturiert und erfolgreich durch die Phase der Marktveränderung in der Papierindustrie geführt. Das Neuanlagengeschäft ist heute auf die neue Marktsituation angepasst und zukunftsfähig aufgestellt. Dies ist auch ein wesentlicher Verdienst von Andreas Endters. Durch sein jahrzehntelanges Branchen- und Marktwissen in der Papierindustrie und seine Führungserfahrung ist er ein idealer Nachfolger für den scheidenden Bertram Staudenmaier“, so Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Voith GmbH.

Die bisherige Position von Andreas Endters in der Geschäftsführung von Voith Paper übernimmt Thomas Holzer, seit 2014 Regional President Voith Paper Asia und President BL Projects Voith Paper Asia. Thomas Holzer trat 1999 in die Voith Paper Organisation in Heidenheim ein. 2003 übernahm er die Aufgabe des General Managers Sales und des Vice President Directors bei Voith Paper Rolls Indonesien. Ab 2009 verantwortete er als Leiter den Bereich Maschinensektion Walzen im österreichischen St. Pölten. 2012 wurde er zum COO/Senior Vice President für Voith Paper Fabric & Roll Systems Asia ernannt.

Nachfolger von Thomas Holzer als Regional President Voith Paper Asia und President BL Projects Voith Paper Asia wird Kurt Yu. Kurt Yu ist gebürtiger Chinese und verfügt über exzellente Kenntnisse über die chinesischen und asiatischen Märkte. Er fungiert seit 2014 als Vice President Sales BL Projects Asia. Kurt Yu trat 2004 als Customer Service Manager bei Voith Paper Rolls China ein, im Jahr 2007 war er Operations Manager bei Voith Paper Rolls in Nansha und 2012 wurde er zum Vice President Business Development der BL FRS ernannt. In seiner neuen Aufgabe kann er auf 20 Jahre Erfahrung in der asiatischen Papierindustrie zurückgreifen.


Seit 150 Jahren inspirieren die Technologien von Voith Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter weltweit. Gegründet 1867, ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive.

Ansprechpartner

Lars A. Rosumek

Voith GmbH

Senior Vice President Group Communication
St. Pöltener Straße 43

89522 Heidenheim

Deutschland

Tel.
Tel.: +49 7321 37-3879
Fax
Fax: +49 7321 37-7107