Short paper run

Short paper run

Kurzer Papierzug für bessere Laufeigenschaften

An glatten Presswalzen empfiehlt sich eine Verkürzung des freien Papierzuges. Mit dem short paper run läuft die Papierbahn stabil, faltenfrei und ohne Bahnflattern.

Durch die Kombination kurzer Papierzüge (short paper run) und geeigneter Lufttechnik, beispielsweise mit einem Blasensauger vor der Legepresse oder einem TransferFoil vor dem ersten Trockenzylinder, kann die Papierbahn nach dem offenen Zug mithilfe der papierführenden Bespannung stabil und sicher transportiert werden. Die Papierleitwalzen werden meist schwenkbar angeordnet, um ein einfaches und sicheres Überführen des Aufführstreifens zu gewährleisten. Die Umrüstung auf short paper run lohnt sich: unebene Abzugslinien, Bahnflattern, häufige Abrisse der Papierbahn und Produktionsverluste gehören der Vergangenheit an.

Der short paper run und damit die kürzere freie Papierführung wird speziell an die jeweilige Auslegung der Presswalze angepasst.