Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
11.09.2019

Voith Composites und HRC entwickeln gemeinsam Wasserstoff-Hochdruckbehälter für Brennstoffzellen-Anwendungen

  • Voith Composites und HRC arbeiten gemeinsam an Wasserstoff-Hochdruckbehältern für Brennstoffzellen-Fahrzeuge
  • Wasserstofftanks sind derzeit ein wesentlicher Kostenfaktor bei Wasserstofffahrzeugen
Unterschrift einer Absichtserklärung zwischen Voith Composites und HRC in Shanghai (v.l.n.r. Yihong Ge, CFO der HRC Group, Yongtao Gu, Präsident der HRC Group, Matthias Odrobina, CEO Voith Composites und Dr. Lars Herbeck, CTO Voith Composites)

SHANGHAI. Voith Composites und HRC, einer der führenden Anbieter von Faserverbund-Leichtbaulösungen, wollen gemeinsam an der nächsten Generation von Wasserstoff-Hochdruckbehältern für Brennstoffzellen- Fahrzeuge (FCEV) arbeiten. Am 22. August 2019 haben Yongtao Gu, Präsident der HRC Group, und Matthias Odrobina, CEO von Voith Composites, die Absichtserklärung für die beiden Unternehmen unterzeichnet.

Wasserstoff-Hochdruckbehälter sind wesentlicher Kostenfaktor bei Wasserstofffahrzeugen
Wasserstoff ist ein sauberer Energieträger und wird im industriellen Bereich für unterschiedlichste Prozesse eingesetzt. Für Anwendungen in Brennstoffzellen-Fahrzeugen ist es erforderlich, dass große Mengen an Wasserstoff bei hohen Drücken in entsprechenden Behältern gespeichert werden. Um aktuellen Marktanforderungen gerecht zu werden, müssen in diesem Zusammenhang neue Behälterkonzepte, Prozessabläufe und Materialsysteme entwickelt werden. „Zu den größten Herausforderungen zukünftiger Fahrzeugkonzepte zählen die Hochdruckbehälter, die in FCEV als Wasserstofftanks eingebaut werden und einer der größten Kostenfaktoren darstellen. Durch günstigere Lösungen werden neue, wettbewerbsfähigere Anwendungen auf dem Markt für Brennstoffzellenfahrzeuge ermöglicht. Dabei ist eine Senkung der Prozesskosten in Kombination mit neuen Behälterkonzepten von entscheidender Bedeutung, und genau das ist die Basis für die Partnerschaft zwischen HRC und Voith“, erklärt Dr. Timo Huber, Vice President F&E der HRC Group.

Bedeutung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen steigt
Obwohl die Technologie der Brennstoffzellen-Fahrzeuge (FCEV) bereits die kommerzielle Marktreife erreicht hat und führende Hersteller einzelne Modelle in Serienproduktion anbieten, ist die Technologie am Markt bislang noch nicht signifikant verbreitet. FCEV stehen vor einer Reihe von Schwierigkeiten, die überwunden werden müssen, um mit konventionellen Fahrzeugen (Verbrennern, Hybridfahrzeugen, Plug-in-Hybriden, batteriebetriebenen Elektroautos) konkurrieren zu können

Oliver Berger

Manager Market Communication EMEA, Key Contact Voith Paper

 

t +49 7321 37-2847

China ist derzeit der wichtigste Markt für Fahrzeuge mit Druckbehältern. Mit HRC haben wir einen starken Partner mit umfassender Expertise auf dem chinesischen Markt an unserer Seite.
Matthias Odrobina, CEO von Voith Composites

„Wir verfügen über beträchtliche Erfahrung in der industriellen, automatisierten Fertigung von gewickelten Verbundstoff- Bauteilen wie u.a. Druckbehältern. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Unterzeichnung dieser Absichtserklärung eine neue Ebene der Zusammenarbeit erreichen, auf der beide Unternehmen gemeinsam von dem großen potenziellen Markt profitieren“, erklärt Matthias Odrobina, CEO von Voith Composites.

Bereits Ende 2018 hatte die Kapazität der genutzten Wasserstoff- Brennstoffzellen weltweit die 2.090,5 MW überschritten, und der Gesamtabsatz der Brennstoffzellen-PKW, in denen die kommerzielle Anwendung erstmals umgesetzt wurde, lag bei 9.900.

Über die HRC Group

HRC ist ein High-Tech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung fortschrittlicher Faserverbundlösungen spezialisiert hat. HRC verfügt über modernste Technologien und Anlagen für die Verarbeitung von Verbundwerkstoffen. Die Unternehmensgruppe arbeitet mit seinem internationalen Team an Standorten in Asien und Europa in den Bereichen Engineering, Produktion sowie Forschung & Entwicklung.

Über das Unternehmen

Über die Voith Group

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten für Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

Mehr über die Voith Group

Mehr News aus Division Voith

Keine Treffer gefunden

Fehler

Ein Fehler ist aufgetretten, bitte versuchen Sie es später.

RIGHT OFFCANVAS AREA