Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
01.08.2016

SMM 2016: Voith setzt Standards für zuverlässige, effiziente und sichere Schiffsantriebe

  • Umfassende Serviceleistungen für geringere Life-Cycle-Costs
  • VSP, VIT und VLJ als Basis für individuelle Antriebslösungen
  • Tägliches Fachforum zu Antriebskonzepten am Voith-Stand
Das Konzept des VSP umfasst Antrieb und Steuerung zugleich.
Die Kroonborg ist neben den beiden Voith Schneider Propellern (VSP 28R5 ECS/234-2) mit zwei Voith Inline Thrustern (VIT 2000-1000) ausgerüstet.
Die VIT dienen als Querstrahlruder und werden wegen des leisen Betriebs und ihrer Wartungsarmut geschätzt.
Der Voith Linear Jet (VLJ) verbindet die Vorteile von Propellern mit denen von Wasserjets.
Hamburg/Heidenheim: Auf der diesjährigen SMM 2016 zeigt Voith vom 6. bis 9. September in Hamburg Antriebskonzepte für eine große Bandbreite an Anwendungen. Am Stand 203 in Halle A4 stellt Voith Antriebe wie den Voith Schneider Propeller (VSP), den Voith Inline Thruster (VIT) oder den Voith Linear Jet (VLJ) aus. Seit Jahren setzt das Unternehmen mit seinen Antriebskonzepten Maßstäbe für zuverlässige, effiziente und sichere Schiffsantriebe.

„Gemeinsam mit unseren Partnern stimmen wir Schiffsdesign und Antrieb perfekt aufeinander ab. Dadurch sind auch in anspruchsvollen Situationen zuverlässige und exakte Manöver möglich. Ebenso wichtig sind für unsere Kunden eine individuelle Wartungsplanung und vorsorgende Instandhaltung, um die Ausfälle der Antriebe zu vermeiden und die Standzeiten zu maximieren“, erläutert Dr. Dominic Dorfner, Managing Director Voith Turbo Marine, die Schwerpunkte des diesjährigen Auftritts von Voith auf der SMM.

Dynamische Wartungszyklen für weniger Stillstände
Individuelle Service-Lösungen von Voith begleiten Kunden von der Beratung über die Konstruktion bis hin zu ganzheitlichen Konzepten. Dadurch werden ungeplante Stillstände vermieden beziehungsweise ganz verhindert und die Life-Cycle-Costs gesenkt. Unter anderem ermöglicht eine regelmäßige Datenauswertung des Antriebs, dynamische Wartungszyklen zu entwickeln und eine vorsorgende Instandhaltung zu etablieren. Auch mit individuellen Nachrüstlösungen bringt Voith die Antriebstechnik wieder auf den neuesten technischen Stand und steigert deren Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit.

Ein bewährtes Prinzip für innovative Schiffskonzepte: der VSP
Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit der Schiffsantriebe von Voith belegen auch die ausgestellten Modelle des VSP, die exemplarisch die vielseitigen Einsatzgebiete zeigen. Das Konzept des VSP umfasst Antrieb und Steuerung zugleich – die Besucher auf der SMM können bei Voith auch den Steuerstand besichtigen. Am Messestand von Voith werden zudem zwei Schiffsmodelle, die mit dem VSP angetrieben werden, ausgestellt: Zum einen das neuartige Carousel RAVE (Robert Allan Voith Escort) Tug des niederländischen Schlepp- und Bergungsunternehmen Multraship BV, zum anderen die Kroonborg, ein Maintenance Support Vessel (MSV) der niederländischen Reederei Royal Wagenborg. Beim Carousel RAVE Tug verhindert ein neuartiges Schleppsystem ein Kentern des Schleppers. Angetrieben und gesteuert wird das 32 Meter lange Schiff von einem VSP des Typs 32RV5 EC/250 im Bug und einem im Heck. Das ermöglicht ein schlankes Schiffsdesign und ein besseres Manövrieren vor allem in engen Schleusen, Hafenanlagen oder Kanälen. Zudem stehen bei diesem Schiffskonzept hohe seitliche Schubkräfte von bis zu 130 Tonnen bei 8 Knoten Fahrgeschwindigkeit zur Verfügung. Eine Hybridvariante des VSP wurde erst kürzlich mit dem „Electric & Hybrid Marine Award 2016“ ausgezeichnet. Die beiden VSP vom Typ 16 R5 EC/90-1 werden in der MV Catriona bei Caledonian Maritime Assets eingesetzt und helfen bis zu 30 Prozent Kraftstoff einzusparen und die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Exakte dynamische Positionierung mit dem VIT
Die Kroonborg ist ein MSV der niederländischen Reederei Royal Wagenborg. Neben den beiden Voith Schneider Propellern (VSP 28R5 ECS/234-2) für den Antrieb hat Voith das Schiff mit zwei Voith Inline Thrustern (VIT 2000-1000) ausgerüstet. Die VIT dienen als Querstrahlruder, deren schnelle Steuerreaktion eine optimale dynamische Positionierung des Walk to Work-Schiffs an Offshore-Plattformen oder Windparks ermöglicht. Alternativ wird der VIT aber auch als ausschwenkbarer Querstrahler eingesetzt – beispielsweise von Eignern von Megayachten, die neben dem leisen Betrieb die Wartungsarmut des Antriebs schätzen.

Hocheffizient über einen großen Geschwindigkeitsbereich: der VLJ
Neben dem VSP und dem VIT zeigt Voith auf dem Messestand auch ein Modell des VLJ. Der Antrieb verbindet die Vorteile von Propellern mit denen von Wasserjets und punktet in jüngster Zeit aufgrund seiner robusten Konstruktion und seines konstant hohen Wirkungsgrads im Geschwindigkeitsbereich von etwa 20 bis 40 Knoten besonders bei Eignern von Crew Transport Vessels (CTV). Die geringe Zahl an beweglichen Bauteilen verringert nicht nur den Verschleiß, sondern reduziert auch den Wartungsaufwand. Diese hohe Effizienz führt zudem zu einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch.

Tägliches Fachforum mit Dr. Dirk Jürgens
Eine Neuerung auf dem Voith Stand sind die täglichen Foren, Podiumsdiskussionen und Vorstellungen von Best Practice Beispielen. Dr. Dirk Jürgens, Leiter Forschung und Entwicklung bei Voith Turbo Marine, wird gemeinsam mit Schiffsbetreibern und anerkannten Experten der Schiffbauindustrie über aktuelle Anforderungen für Schiffsantriebe, effiziente und umweltschonende Konzepte diskutieren und ein Forum für bereits realisierte Lösungen bieten. Die Gesprächsrunde findet täglich um 14:30 Uhr am Messestand statt (Freitag, 9. September um 11 Uhr).

Voith Turbo, ein Konzernbereich der Voith GmbH, ist der Spezialist für intelligente Antriebslösungen und Systeme. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologie von Voith Turbo.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 20.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.*

*Ohne den nicht fortgeführten Konzernbereich Voith Industrial Services; Vorjahreswerte angepasst.

Ansprechpartner

Matthias Herms

Voith GmbH & Co. KGaA

Global Market Communication Manager

 

t +49 7321 37 2749

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA