Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
19.10.2017

Voith und Theirworld bündeln ihre Kräfte und gründen Code Clubs für Mädchen in Tansania

  • Sichere Umgebung für Mädchen und junge Frauen, um das Programmieren zu erlernen und sich auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten
  • Technologiekonzern Voith unterstützt Code Clubs
Heidenheim/London - Während der Africa Code Week vom 18. bis 25. Oktober starten das Technologieunternehmen Voith und die Kinderhilfsorganisation Theirworld mit Code Clubs für Mädchen in Tansania: Code Clubs werden initiiert, um jungen Frauen und Mädchen die einmalige Chance zu ermöglichen, grundlegende Kompetenzen in Sachen Technologie und Computerprogrammierung zu erwerben. In einer geschützten Umgebung können sie sich so besser auf den digitalen Arbeitsmarkt vorbereiten.

Die Code Clubs werden mit dem Ziel aufgebaut, den Ehrgeiz und das Potential der Mädchen sichtbar zu machen, sowie die Notwendigkeit größerer Geschlechtergerechtigkeit hervorzuheben. 480 junge Frauen in Tansania erhalten nun die Chance, die digitale Welt zu betreten und neue Zukunftsperspektiven für sich zu öffnen. Denn obwohl in Afrika tausende von Arbeitsplätzen in den MINT-Fächern (Mathematik, Ingenieurwesen, Naturwissenschaften und Technologie) entstehen, haben Geschlechterdiskriminierung sowie mangelnder Bildungszugang zur Folge, dass Mädchen oftmals die Teilnahme am Arbeitsmarkt verwehrt bleibt – und damit auch die Chance, den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen. Im Durchschnitt beträgt der Anteil an Frauen in den MINT-Berufen weniger als 30%.

“Diese innovative Bildungsinitiative wird junge Frauen und Mädchen dabei unterstützen, das Programmieren zu erlernen und entscheidende Kommunikations- und Führungskompetenzen zu entwickeln. Dies bereitet sie darauf vor, im expandierenden Technologiesektor Afrikas Fuß zu fassen. Wir sind stolz, dabei helfen zu können“, so Dr. Hubert Lienhard, Präsident und CEO der Voith GmbH & Co. KGaA. Er erklärt, dass soziales Engagement und innovativer Geist schon immer ein wichtiger Teil der Unternehmenshistorie waren. So haben im Jahr des 150-jährigen Firmenjubiläums 2017 viele der 19.000 Voith-Mitarbeiter weltweit an Sportveranstaltungen teilgenommen, beispielsweise in den Disziplinen Laufen und Fahrradfahren. Jeder dabei von den Voithianern zurückgelegte Kilometer wurde in Euros für einen guten Zweck umgewandelt. Am Ende stand eine stattliche Spendensumme von 150.000 Euro auf dem Zähler.

Sarah Brown, Präsidentin von Theirworld, meint: “Wir wissen, dass die Investition auch soziale und ökonomische Vorteile mit sich bringt, die über die Mädchen selbst hinausgehen. Denn nicht nur ihre Familien und zukünftigen Kinder profitieren davon, sondern die gesamte Gemeinschaft. Den privaten Sektor zu mobilisieren und auf dessen Ressourcen zurückzugreifen ist der Schlüssel dazu, so vielen Mädchen und jungen Frauen wie möglich diese Chance anbieten zu können.“

Das Projekt hebt zudem hervor, dass sich Afrikas Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter in den nächsten 25 Jahren auf ca. eine Milliarde verdoppeln wird und damit China und Indien überholt. Allerdings wird die Schere in Fragen digitaler Kompetenzen immer größer. Mit der Fähigkeit des Programmierens können Millionen junger Afrikaner auf einen erfolgreichen Karriereweg geschickt werden, denn im Moment kämpfen Unternehmen darum, in Afrika qualifizierte IT-Talente anzuwerben.

Die Code Clubs befinden sich in Dar-es-Salaam im Distrikt Temeke. Viele Mädchen dort müssen die Schule vorzeitig abbrechen, das Risiko von Schwangerschaften im Teenageralter ist hoch. In den Code Clubs lernen junge Frauen und Mädchen zwischen 11 und 25 Jahren nun, wie man Computer baut und programmiert. Älteren Teilnehmerinnen wird zudem gezeigt, wie sie ihre eigene Webseite mit HTML, CSS und Java gestalten können. Aber auch allgemeine Kompetenzen für das spätere Berufsleben werden gefördert. Alle Teilnehmerinnen werden zudem mit einem gesunden Snack versorgt.

Die neuen Code Clubs in Tansania werden Theirworlds bereits existierendes Netz an Code Clubs in Kenia, Uganda und Nigera erweitern. Sie tragen dazu bei, dass mehr Frauen in den Bereichen Mathe, Ingenieurwesen, Naturwissenschaften und Technologie Fuß fassen können.

Weitere Informationen für Redakteure:

Code Clubs finden einmal die Woche in einem Turnus von neun Monaten statt. Den Mädchen wird ein maßgeschneiderter Lehrplan zur Programmierung von Online-Content durch qualifizierte Lehrkräfte vermittelt. Um auch die allgemeine Bildung zu fördern, werden die Schülerinnen zudem in den Themen Rechnen, Literatur, Kunst und Musik unterrichtet. Die in den Clubs verwendeten Kano Computer-Kits sind preisgünstig, einfach zu transportieren und können viele Male auseinander und wieder zusammengebaut werden. Sie sind besonders gut für Länder mit geringer Konnektivität geeignet.

Über Theirworld:
Theirworld ist eine Kinderhilfsorganisation, die daran glaubt, dass alle Kinder auf der Erde einen bestmöglichen Start in ihr Leben verdienen. Die Organisation arbeitet für eine Zukunft, in der alle Kinder in Sicherheit geboren werden, eine ansprechende Bildung erhalten und die Chance haben, die Welt zu verändern. Für mehr Information, besuchen Sie www.theirworld.org

Über BRAC Mandeleo Tanzania:
BRAC ist eine Organisation für Entwicklungshilfe, die es sich in elf Ländern zur Aufgabe gemacht hat, Armut zu lindern. Um das zu erreichen, sollen arme Menschen dazu befähigt werden, sich selbst zu helfen. BRAC startete seine Arbeit in Tansania 2006 mit der Einführung flächendeckender Entwicklungsmodelle. Diese erreichten ungefähr 2.64 Millionen Menschen und umfassen Programme in Bereichen wie beispielsweise Erziehung, Agrarkulturen, Mikrofinanzen, Unternehmensentwicklung oder Geflügelhaltung.

Über Voith:
Seit 150 Jahren inspirieren die Technologien von Voith Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter weltweit. Gegründet 1867, ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive.

Ansprechpartner

Dirk Böckenhoff

​Voith GmbH & Co. KGaA

St. Pöltener Straße 43
89522 Heidenheim
Deutschland

 

t +49 7321 37-3456

f +49 7321 37-7107

Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

Ja
RIGHT OFFCANVAS AREA