Insights
Energiewende

Pumpspeicherwerke spielen eine wesentliche Rolle bei der Energieversorgung der Zukunft. Ohne diese riesigen Stromspeicher wird die Energiewende nicht gelingen.

1/3

Alle Themen

Insights
Energiewende

Wasserkraft ist die technologisch am weitesten erforschte regenerative Energie. Wasserkraftwerke leisten heute überall auf der Welt wesentliche Beiträge im Kampf gegen den Klimawandel.

2/3

Alle Themen

Insights
Energiewende

Strom ist Licht, Wärme, Bewegung. Große Wasserkraftwerke erzeugen genügend Strom, um große Städte und Industrien zu versorgen. Zuverlässig, sicher und klimafreundlich.

3/3

Alle Themen

Klimafreundlichen Strom möglich machen.

Technologien von Voith treiben die Energiewende voran.

Überall auf der Welt liefern Wasserkraftwerke von Voith sicher und zuverlässige klimafreundlichen Strom, sorgen Pumpspeicherwerke für stabile Stromnetze. Voith ist vorne mit dabei, wenn es darum geht, neue Formen der regenerativen Stromerzeugung zu entwickeln: Etwa das bis dato kaum genutzte Potenzial der Ozeane.

Wasserkraft ist heute die technologisch am weitesten erforschte regenerative Energie. Über 80 Prozent des gesamten erzeugten Stromes aus eneuerbaren Quellen stammen aus Wasserkraftwerken.

Und das Potenzial ist enorm: In Nordamerika nutzen wir erst 33 Prozent des technisch machbaren Potenzials, in Europa sind es 30 Prozent, in Asien 23 Prozent, in Südamerika 20 Prozent, in Afrika 8 Prozent. Vor allem in den Schwellenländern wird der Stromverbrauch weiter stark wachsen. Das Ziel muss sein, einen Teil dieses Bedarfs mit Wasserkraftwerken zu decken, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Technologien von Voith sorgen dafür.

Sie interessieren sich für das Thema? Hier finden Sie weitere Details:

„Klimawandel und Ressourcenverknappung fordern uns heraus. Sie eröffnen uns aber auch Chancen, mit neuen Lösungen zu wachsen.“

 
 
 
Dr. Hubert Lienhard,
President & CEO

Ohne Wasserkraft keine Wind- und Solarenergie

Pumpspeicherkraftwerke machen die Energiewende überhaupt erst möglich.

Ob die Sonnne scheint oder nicht, ob der Wind weht oder nicht ist nicht sicher vorhersagbar.

Diese riesigen Energiespeicher nehmen überschüssigen Strom aus Wind und Solar auf und speisen ihn aus, wenn Unterdeckung vorhanden ist ein. Pumpspeicherwerke fahren binnen wenigen Sekunden an und sorgen für stabile Netze und zuverlässige Stromversorgung. Voith ist Technologieführer in diesem Bereich und blickt auf mehr als 100 Jahre Erfahrung zurück.

Strom aus Meeresenergie

Strom aus der natürlichen Strömung der Ozeane zu erzeugen, hat enormes Potenzial. Nach Angaben der Internationalen Energieagentur könnten sechs Prozent des derzeitigen Energiebedarfs durch Gezeitenenergie abgedeckt werden. Diese Energiequelle kann einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, mehr Elektrizität aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Die Gezeiten der Meere lassen sich gut vorhersagen, daher ist Strom aus Meeresenergie in der Lage, Grundlast-Elektrizität ins Netz zu speisen. 

Mit Erfolg testete Voith 2012 eine 110-Kilowatt-Gezeitenturbine in Jindo, Südkorea. Inzwischen installiert Voith eine Ein-Megawatt-Turbine – eine Größe für den kommerziellen Betrieb – im European Marine Energy Center (EMEC) in Schottland. Die Voith-HyTide-Gezeitenturbine verfügt über einen Direktantrieb, sie benötigt keine Flügelverstellung oder Strömungsnachführung und arbeitet mit meerwassergeschmierten Lagern. Voith verfährt nach dem Prinzip, einfache und robuste Technologie anzubieten, die für raue Offshore-Einsätze entworfen worden ist.