Pressemitteilungen

07.03.2017

Cem Özdemir zu Gast bei Voith

Politiker der Grünen besichtigen Standort von Voith Turbo in Crailsheim

• Werksführung mit interessanten Einblicken in aktuelle Produktinnovationen
• Voith einer der größten Arbeitgeber in Crailsheim
• Besuch des Bundesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen verdeutlicht Wichtigkeit des Standortes für die Region

Zur Großansicht

Crailsheim. Cem Özdemir ist Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestagswahlkampf und zurzeit viel unterwegs. Am 23. Februar 2017 kam er nach Crailsheim und besuchte dort einen der größten Arbeitgeber der Region: Voith. Auf Initiative seines örtlichen Bundestagskollegen Harald Ebner und in Begleitung der Haller Landtags-abgeordneten Jutta Niemann besichtigte er das Werk des Konzernbereichs Voith Turbo und informierte sich über die neuesten Innovationen.

Begrüßt wurde die Delegation um Cem Özdemir von Dr. Uwe Knotzer, Mit-glied der Voith-Konzerngeschäftsführung sowie Vorsitzender der Geschäfts-führung bei Voith Turbo und Benno Morlock, Geschäftsführer Voith Turbo & CEO der Division Industry von Voith Turbo  – Morlock ist zugleich der Standortleiter des Crailsheimer Werkes.

Cem Özdemir bedankte sich bei Dr. Uwe Knotzer und Benno Morlock für die Möglichkeit, Einblick in eines der großen Familienunternehmen Europas zu erhalten. Weiter gratulierte er Voith zum 150-jährigen Firmenjubiläum: „Innovationen haben Voith weltweit stark gemacht. Das Unternehmen weiß also, was es bedeutet, Neues zu schaffen. Denn heute geht es für alle Unternehmen um Innovationen, mit denen sie Klima- und Umweltschutz umsetzen und zugleich wirtschaftlich davon profitieren. Auf diesen Märkten liegt die Zukunft. Dabei spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle – eine Herausforderung, die Voith aktiv angeht und mitgestaltet. Der Erfolg des Unternehmens ist auch deshalb wichtig, weil Voith durch die Ausbildung junger Menschen Verantwortung für die Region übernimmt.“

Während des Rundgangs sprach Özdemir mit vielen Mitarbeitern vor Ort und informierte sich über die Produkte von Voith und aktuelle Innovationen von Voith Turbo. Unter anderem wurden dabei die neuesten Entwicklungen, die Vorecon-NX-Baureihe und der TurboBelt 500 TPXL vorgestellt.

Dr. Knotzer: „Der Besuch zeigt die Bedeutung des Standortes von Voith in Crailsheim und der Region. Wir haben uns über den Austausch mit der Delegation um Cem Özdemir sehr gefreut, denn wir konnten zeigen, was aus der Begeisterung und dem Engagement von vielen Generationen von Voithianern entstanden ist. Unsere Produkte sorgen für zuverlässige, ressourcenschonende und emissionsarme Prozesse. Damit leisten wir wichtige Beiträge für Sicherheit, Effizienz und Klimafreundlichkeit.“

Über Voith Turbo
Der Konzernbereich Voith Turbo ist der Spezialist für intelligente Antriebslö-sungen und Systeme. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutz-fahrzeuge setzen auf Spitzentechnologie von Voith Turbo.

Über das Unternehmen
Seit 150 Jahren inspirieren die Technologien von Voith Kunden, Geschäfts-partner und Mitarbeiter weltweit. Gegründet 1867, ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive.

Welcome to the Next 150 Years


Ansprechpartner

Oliver Berger

Manager Product & Corporate Communication EMEA, Key Account VP

+49 7321 37-2487