BHS Mehrweggetriebe

Mehrweggetriebe
Zur Großansicht

Das BHS Mehrweggetriebe überträgt Drehmomente in Turbo-Antriebssträngen in einem Leistungsbereich bis zu 170.000 kW oder in einem Drehzahlbereich bis zu 100.000 min-1. Somit eignet sich das BHS Mehrweggetriebe besonders dort, wo sich andere Getriebearten außerhalb ihrer technischen Grenzbereiche befinden. Es vereint die Vorteile von Stirnrad- und Planetengetrieben und spielt seine Vorteile in Anwendungen aus, in denen kombiniert hohe Drehzahlen und hohe Leistungen auftreten. Beispielsweise kommt dies vor in Maschinensträngen mit Turbover­dichtern, angetrieben durch Gasturbinen.

Selbst unter extremen Einsatzbedingungen erreichen die BHS Mehrweggetriebe über 250.000 Betriebsstunden. Der Getriebewirkungsgrad in diesen High-end-Anwendungsfeldern liegt bei bis zu 98 Prozent.

Neben dieser Getriebeart bietet Voith auch andere Turbogetriebe an. 

Ihr Kontakt

Voith Turbo BHS Getriebe GmbH
Hans-Böckler-Straße 7
87527 Sonthofen, Deutschland

Vertrieb
Tel. +49 8321 802-825
sales.BHS@voith.com

Servicevertrieb
Tel. + 49 8321 802-826
service-sales.BHS@voith.com

24/7 Notfall-Kontakt
Tel. +49 8321 802-555
hotline.BHS@voith.com

Technische Daten

Leistungsübertragung bis 170 MW
Drehzahlen bis 100.000 min-1
Wirkungsgrad bis 98%
Übersetzungsverhältnis 1 – 11
Gehäuseausführung geschweißt, gegossen
Verzahnung
  • geradverzahnt
  • doppelschräg verzahnt
  • einfachschräg verzahnt

Vorteile und Nutzen

BHS Mehrweggetriebe von Voith

  • sind maßgeschneidert auf die technischen Anforderungen des Betreibers.
  • bieten ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis, da sie auch in Drehzahl- und Leistungsbereichen außerhalb anderer Getriebearten einsetzbar sind. Teure direkt angetriebene oder redundante Maschinenstränge sind somit nicht nötig. Dies verringert Investitionskosten.
  • überzeugen durch einen geringen Wartungs- und Inspektionsaufwand. Das Getriebe besteht aus wenigen Gesamtbauteilen.
  • besitzen eine lange Lebensdauer durch die Leistungsverzweigung. Die Bau­teil­durchmesser sind verringert, so treten verminderte Fliehkräfte an den rotierenden Teilen wie Zahnräder und Lager auf. Dies verlängert Ersatzteilzyklen deutlich.
  • bieten einen höheren Wirkungsgrad als Stirnrad- und Planentengetriebe in deren Grenzbereichen. Dies reduziert Ihren Energiebedarf, die Betriebskosten sinken und weniger CO2-Emissionen schonen die Umwelt.
  • haben einen größeren Sicherheitspuffer. Die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls oder Defekts ist verringert. Die Betriebsproduktivität steigt.
  • ermöglichen durch die spezielle Voith-Bauweise kompakte, gewichts- und platzsparende Antriebsstränge. Dies verringert vor allem dort Investitionskosten, wo Grundfläche besonders teuer ist, z. B. Offshore.

Typische Einsatzbereiche

Antriebsmaschinen:

  • Gasturbine
  • Elektromotor
  • Dampfturbine



Arbeitsmaschinen:

  • Verdichter (Radial)
  • Generator



Industrien:

  • Öl & Gas (upstream, midstream, downstream)
  • Petrochemie
  • Prüfstände

Technische Informationen

Ein BHS Mehrweggetriebe besteht aus einem Radsatz und einem sehr verwin­dungssteifen Gehäuse. Der Radsatz besteht aus zwei zentralen Sonnenradwellen und meist drei Planentenrädern. Bolzen führen die gleitgelagerten Planetenräder. Durch die Planetenräder kommt es wie bei Planetengetrieben zu einer Leis­tungsverzweigung.

BHS Mehrweggetriebe übersetzen oder untersetzen die Eingangsdrehzahl. Über­setzungsgetriebe kommen beispielsweise zwischen Gasturbine und Verdichter zum Einsatz, Untersetzungsgetriebe beispielsweise zwischen Gasturbine und Gene­rator. Die BHS Mehrweggetriebe sind nach unterschiedlichen Normen ausgeführt: DIN 3990, ISO 6336, ISO 13691, AGMA 6011, API 613. Auch dem Voith Standard, der die Qualitätsanforderungen dieser Normen teilweise übertrifft.