Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
20.11.2019

Neue Spezialpapiermaschine der Papierfabrik August Koehler überzeugt mit neuester Technologie und digitalen Lösungen von Voith

  • Effiziente und umfangreiche Produktion von flexiblen Verpackungspapieren
  • Investition in die Papermaking 4.0-Lösungen OnCare.Asset und OnCare.Health
  • Langjährige Partnerschaft auf der Grundlage von Vertrauen und technologischem Know-how

HEIDENHEIM, Deutschland. Ende Oktober 2019 wurde die neue Produktionslinie für einseitig glatte Spezialpapiere der Papierfabrik August Koehler SE in Betrieb genommen. Mit einem Volumen von 300 Millionen Euro handelt es sich um die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte von Koehler. In einer Projektzeit von nur rund zweieinhalb Jahren wurde die Produktionslinie 8 am Standort Kehl des Unternehmens installiert und besteht aus BlueLine Stoffaufbereitung, Wet End Prozess, XcelLine Papiermaschine, Offline-Streichmaschine und VariPlus Rollenschneidmaschine. Zudem setzt der Papierhersteller auf die Wartungslösung OnCare.Asset und das Zustandsüberwachungssystem OnCare.Health von Voith. Die neue Produktionslinie ist eine der leistungsfähigsten Spezialpapiermaschinen der Welt, bei der Koehler und Voith ihr umfangreiches technologisches Wissen in idealer Weise kombiniert haben.

Effiziente und umfangreiche Produktion von flexiblen Verpackungspapieren

Ausgelegt für rund 100.000 Tonnen pro Jahr, produziert die Produktionslinie 8 ein umfangreiches Portfolio an Standardpapieren und Papieren mit funktionalen Oberflächen für flexible Verpackungen. Die 150 Meter lange Papiermaschine hat eine Siebbreite von 5.000 Millimetern und eine Konstruktionsgeschwindigkeit von 1.500 Metern pro Minute. Ihr Herzstück ist ein Yankee-Zylinder mit einem Durchmesser von mehr als 7.300 Millimetern, der weltweit größte seiner Art. Er gibt dem Papier eine einzigartige Glätte, die für die Weiterverarbeitung von großer Bedeutung ist. Als Presswalze am Yankee-Zylinder dient die innovative Nipcorect Fullflex-Walze, die über die gesamte Breite eine ideale Linienkraftverteilung ermöglicht.

Die mehrlagige Beschichtung zur Differenzierung der Premiumqualitäten erfolgt mit der Offline-Streichmaschine SM 8, die mit dem DynaLayer über den neuesten Curtain Coater von Voith verfügt und eine kontaktlose, schonende Trocknung bei gleichzeitig hohem thermischem Wirkungsgrad dank MCB-Lufttrocknern nutzt. Die finale Glättung der Spezialpapiere erfolgt mittels eines innovativen Kalander-Konzepts.
„Das gewählte Papiermaschinenkonzept kombiniert neueste Voith Technologie im Bereich Stoffauflauf, Former und Pressenpartie. So lassen sich beste Querprofile und eine exzellente Faserorientierung bei optimaler Entwässerungskapazität sowie eine hohe Effizienz gewährleisten“, sagt Thorsten Heidt, Senior Sales Manager bei Voith Paper.

Digitale Transformation mit Wartungslösungen 4.0 und Zustandsüberwachung

Mit OnCare.Asset sind unmittelbar ab Inbetriebnahme alle relevanten Informationen für die Maschinenwartung in einem zentralen System verfügbar. Zur weiteren Optimierung der Instandhaltungsaktivitäten nutzt Koehler das Zustandsüberwachungssystem OnCare.Health. OnCare.Health verarbeitet Echtzeitdaten aus verschiedenen Prozessparametern und generiert automatisch eine Meldung im Anlagenmanagementsystem, sobald einer der Werte die definierte Alarmgrenze überschreitet. Mit dieser Technologie wird der Kunde langfristig von einer deutlichen Reduzierung ungeplanter Stillstandszeiten und Wartungskosten profitieren.

Angelina Hegele

Global Market Communication Manager

 

t +49 7321 37-2320

Koehler nutzt die neue Papiermaschine, um Papiere für flexible Verpackungen zu produzieren. Damit schlagen wir ein neues Kapitel in der Koehler-Geschichte auf.
Kai Furler, Vorstandsvorsitzender der Koehler Group

Langjährige Partnerschaft auf der Grundlage von Vertrauen und technologischem Know-how

„Koehler nutzt die neue Papiermaschine, um Papiere für flexible Verpackungen zu produzieren. Damit schlagen wir ein neues Kapitel in der Koehler-Geschichte auf“, sagt Kai Furler, Vorstandsvorsitzender der Koehler Group. „Mit diesem Projekt setzen Koehler und Voith ihre langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit fort.“
Im Rahmen der Entwicklungspartnerschaft für neue Papiersorten für Koehler führte Voith mehrere Versuchsreihen am F&E-Pilot-Coater im Voith Paper Technology Center in Heidenheim durch. Die technologischen Anforderungen der neuen Sorten wurden untersucht und anschließend in der neuen Produktionslinie umgesetzt.

Darüber hinaus haben Voith und Koehler langfristige Verträge über die Lieferung von Bespannungen, Walzenbezügen, Verschleißgütern und Serviceleistungen abgeschlossen. Partnerprogramme zur Technologieoptimierung sorgen für eine gleichbleibend hohe Papierqualität. Dies ist ein weiterer Beweis für das Vertrauen des Kunden in Voith und die Bestätigung des Erfolgs von Voith als Full-Line-Anbieter.

Über das Unternehmen

Über die Voith Group

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten für Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

Mehr über die Voith Group
Über Voith Paper

Der Konzernbereich Voith Paper ist Teil der Voith Group. Als der Komplettanbieter der Papierindustrie liefert er das breiteste Angebot an Technologien, Services, Komponenten und Produkten auf dem Markt und bietet Papierherstellern Lösungen aus einer Hand. Die kontinuierliche Innovationskraft des Unternehmens hebt die Papierherstellung auf das nächste Level und ermöglicht eine ressourcenschonende Produktion. Mit dem Servolution-Konzept bietet Voith seinen Kunden maßgeschneiderte Servicelösungen für alle Bereiche des Produktionsprozesses. Dank Voith Papermaking 4.0 können Papierhersteller ihr Equipment ideal vernetzen und durch die sichere Verwendung der generierten Daten die Verfügbarkeit und Effizienz ihrer Anlage steigern.

Mehr News aus Division Voith Paper

Keine Treffer gefunden

Fehler

Ein Fehler ist aufgetretten, bitte versuchen Sie es später.

RIGHT OFFCANVAS AREA