Studierende berichten

Studierende berichten 

Wie arbeitet es sich bei Voith? Unsere Erfahrungsberichte geben einen Einblick ins Unternehmen und zeigen Voith aus der Perspektive der Praktikanten.

Karsten Kirchbach und Robin Keller 
Praktikanten im Plant Engineering Voith Hydro

Erfahrungsbericht Praktikant

Wir, Karsten Kirbach und Robbin Keller, sind Diplom-Maschinenbaustudenten und derzeit Praktikanten bei Voith Hydro im Plant Engineering. Wir beschäftigen uns mit verschiedensten Themen und Problemstellungen rund um Wasserkraftwerke. Von der Kühlwasserauslegung bis hin zur analytischen und numerischen Statikberechnungen ist alles dabei.

"Wir sind vollständig in das Team
integriert und können jederzeit neue Ideen
mit einfließen lassen."

Auch wenn wir unterschiedliche Ausbildungsgrade haben (UNI und TH) werden wir beide gefordert und haben Spaß an der Arbeit.

Ein angenehmes Arbeitsklima rundet das Praktikum ab.

Laura Geyer
Praktikantin im Personal Voith Turbo und Voith Holding

Erfahrungsbericht Praktikant Personal

Mein Name ist Laura Geyer und ich studiere Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim. Bei meinen zwei Praktika bei Voith habe ich die Möglichkeit gehabt, sehr viele verschiedene Aufgaben zu übernehmen.

Zunächst hatte ich die Gelegenheit, in der Personalentwicklung von Voith Turbo bei der Organisation und Betreuung verschiedener Mitarbeiterentwicklungsprogrammen zu helfen. Eine schnelle Auffassungsgabe und PC-Geschick waren dafür wichtige Voraussetzungen. Die räumliche Nähe zur operativen Personalabteilung ermöglichte mir auch erste Einblicke in das Bewerbermanagement.

In meiner zweiten Praxisphase habe ich dann das Team Personalmarketing der Voith Holding verstärkt. Die zentrale Stelle bearbeitet verschiedene nationale und internationale Projekte. Dabei werden kreative Ideen benötigt. So hatte ich die Chance, am Relaunch der Karriere - Website mitzuarbeiten: Ich habe Texte verfasst und überarbeitet, erste Seitenstrukturen entworfen und an Redaktionsmeetings teilgenommen. Zudem habe ich mich um Initiativbewerbungen gekümmert, das Hochschulmarketing und die Vorbereitung von Schulungen unterstützt.

Die vielfältigen Aufgaben haben mich positiv gefordert - so war die Arbeit sehr abwechselungsreich und ich konnte viel Neues lernen. Die Arbeitsatmosphäre bei Voith war sehr angenehm.

Manuel Frey 
Bachelorand Wertanalyse Voith Holding

Erfahrungsbericht Abschlussarbeit Wertanalyse

Ich heiße Manuel Frey, studiere Wirtschaftsingenieurwesen und schreibe im Moment meine Bachelor-Thesis in der Wertanalyse des Corporate Strategic Purchasing, welches in der Voith Holding verankert ist. Das Thema meiner Bachelorarbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Prozesszeitrechners für das Fertigungsverfahren Drehen in der technischen Produktkostenanalyse. Die Prozesszeiten sind für die Transparenz der Produktkostenstruktur und die Identifizierung von Kostentreibern und Kostenpotenzialen elementar.

"Eine große Motivation war,
dass der von mir entwickelte Prozesszeitrechner zukünftig aktiv eingesetzt wird."

Während der Zeit meiner Bachelor-Thesis und meines Praxissemesters, welches ich ebenfalls bei Voith absolvierte, lernte ich Voith als ein innovatives, global tätiges und mitarbeiterförderndes Unternehmen kennen. Diese Eindrücke bestätigten sich durch die Möglichkeit nach meiner Bachelor-Thesis Auslandserfahrung bei Voith Hydro in den USA zu sammeln.

Stefan Single 
Praktikant strategischer Einkauf Voith Holding

Erfahrungsbericht Praktikant Strategischer Einkauf

Mein Name ist Stefan Single. Ich studiere an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen Wirtschaftsingenieurwesen und habe mein Praxissemester im strategischen Einkauf bei Voith in Heidenheim absolviert. Zu meinen Aufgaben gehörte auch das Mitwirken an größeren Projekten im Einkauf. Daher bin ich mit sehr vielen Voith-Mitarbeitern in verschiedensten Regionen in Kontakt gekommen. Ich konnte viele unterschiedliche Aufgaben selbständig erledigen oder mit Kollegen im Team Lösungen erarbeiten. Besonders positiv war für mich die sehr gute Integration in die Abteilung.

"Nach meinem Praxissemester bei Voith wurde mir auch die Möglichkeit einer Werkstudententätigkeit angeboten."

Weitere Erfahrungen werde ich noch durch ein weiteres Praktikum bei Voith in Shanghai sammeln können. Meine Zeit bei Voith habe ich durchweg als positiv empfunden, sie hilft mir sehr bei meiner beruflichen und persönlichen Entwicklung.

 

Maximilian Soost 
Praktikant Controlling Voith Paper China

Mein Name ist Maximilian Soost. Während meines fünften Semesters hatte ich die Möglichkeit eines internationalen Praktikums in der Controlling-Abteilung von Voith Paper in Kunshan (China).

Mein Hauptprojekt bei Voith Paper (China) war der Aufbau eines VCP(S) Reporting-Systems einschließlich Excel-Tools auf VBA-Basis zur Erstellung monatlicher Berichte. Das Ergebnis waren insgesamt neun Berichte (z. B. Mitarbeiterentwicklung, Über- bzw. Unterdeckung bei Kostenstellen), die die Geschäftsleitung bei zukünftigen Entscheidungen nutzen kann.

Ich bin davon überzeugt, dass meine Entscheidung für ein Praktikum bei Voith richtig war. Ich habe während dieser fünf Monate nicht nur eine Menge in Sachen Controlling gelernt, sondern auch viele neue Leute getroffen und eine andere Kultur kennen gelernt. Während meines gesamten Praktikums hatte ich immer das richtige Maß an Aufgaben. Zu Beginn meines Praktikums studierte ich zunächst die theoretischen Grundlagen der Controlling-Systeme bei Voith Paper, und erhielt anschließend die ersten konkreten Aufgaben von meinem Fachbetreuer. Durch den allmählichen Aufbau meines Verantwortungsbereiches (von einfachen Kostenstellen-Reports bis zur VPC(S)-Berichterstattung) wurde ich ständig mit neuen Aufgabengebieten konfrontiert. Was mir wirklich gefallen hat war die Ergebnis-orientierte Arbeit der Abteilung. Ich konnte selbst entscheiden, woran ich arbeiten wollte, solange ich die Termine einhielt.

 

"Während meines Praktikums wurde ich von meinen Kollegen in der Controlling-Abteilung und meinem Fachbetreuer hervorragend unterstützt."

Alle Fragen wurden mir mit großer Geduld beantwortet außerdem hatte ich zwei Mitarbeitergespräche: einmal nach sechs und einmal nach zehn Wochen. Ich bin wirklich sehr froh, dass ich mit meinem Projekt einen kleinen Beitrag für Voith Paper (China) leisten konnte, und dass meine neuen Tools zur Berichterstattung bereits in Anwendung sind. Was ich außerdem gelernt habe ist, dass es nicht immer leicht ist, theoretische Kenntnisse, die man in der Universität erworben hat, auf den praktischen Alltag zu übertragen. Die hohe Anzahl an Daten kann Themen, die in der Vorlesung recht einfach erscheinen, in hochkomplizierte praktische Aufgaben verwandeln.

Karsten Wenzke
Praktikant bei Voith Turbo Schneider Propulsion

Ich bin Karsten Wenzke und stehe kurz vor dem Abschluss meines Bachelorstudiums in Maschinenbau an der Fachhochschule Flensburg und absolviere mein Praktikum sowie meine Bachelorthesis bei Voith in Heidenheim. Das sind stolze 820 Kilometer Entfernung, aber die vielseitigen Aufgabenfelder der Forschungs- und Entwicklungsabteilung im Bereich Strömungslehre bei Voith haben mich einfach überzeugt.

Meine Hauptaufgabe während des Praktikums ist die Mitarbeit bei der Optimierung des Voith Schneider Propellers (VSP). Weitere Aufgabenfelder sind im Bereich der Entwicklung neuer und alternativer Antriebssysteme für Schiffe in den verschiedenen Einsatzgebieten angesiedelt. Zu diesen gehören unter anderem Schlepper, Wartungsschiffe von Offshore-Windparks und Bohrinseln, um nur einige Einsatzmöglichkeiten und Szenarien zu nennen.

Der erste Arbeitstag begann mit einer Einführungsveranstaltung mit weiteren Praktikanten, danach ging es weiter zu meinem neuen Arbeitsplatz in der Abteilung. Bei der Einweisung in die wichtigsten Programme und Abläufe durch meinen Betreuer zeigte sich, dass es einige Wochen dauern würde, bis ich die Grundlagen der Programme erlernt und sicher anwenden kann. Das wurde aber schon beim Bewerbungsgespräch erwähnt und war also weder eine Überraschung noch ein Problem. Während der ersten Woche wurde ich auch der ganzen Abteilung vorgestellt, so dass ich mich schnell zu Recht gefunden habe und in die Abläufe immer mehr eingebunden wurde.

 

"Als Praktikant in der Forschung und Entwicklung arbeite ich auf dem Gebiet der Strömungssimulation und kann mit modernster Ausstattung und Software arbeiten."

Meine Praktikantentätigkeit setzt dort an, wo die klassische Konstruktion aufhört.
Ich bekomme eine Geometrie übergeben oder erstelle diese und lese sie in mein Programm ein, um sie zu parametrisieren und sie im Anschluss schnell und leicht optimieren zu können. Dazu ist es notwendig, die Formgebung mit möglichst wenigen, aber ausreichenden Parametern zu erstellen. Erst danach kann die eigentliche Strömungssimulation beginnen.

Im Anschluss folgt die abschließende Dokumentation mit Validieren, Auswerten und Zusammenfassen des Projektes, alles in enger Abstimmung mit meinem Betreuer. Auch entwickeln wir gemeinsam diesen Prozess weiter und ordnen die Ergebnisse ein. Ohnehin steht mein Betreuer meinen Fragen stets aufgeschlossen gegenüber und beantwortet sie ausführlich. Durch diese enge Zusammenarbeit und die tägliche Absprache bekomme ich Einblicke in viele Tätigkeitsbereiche eines Ingenieurs. Auch ist das selbständige Arbeiten gewünscht und wird gefördert.
Alles in allem werden mir so Erfahrungen, Herangehensweisen und genaues Arbeiten verdeutlicht und für die Zukunft mitgegeben.

Zu einem Arbeitstag gehört natürlich auch die Mittagspause, die ich gerne gemeinsam mit weiteren Praktikanten und Werksstudenten in der Kantine oder auch mal in der Heidenheimer Innenstadt verbringe und Erfahrungen und Aufgaben des Praktikums austausche.

Abschließend bleibt noch zu sagen, dass mir mein Praktikum sehr gefallen hat und meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden. Dazu haben das allgemein sehr gute Arbeitsklima der Abteilung und die abwechslungsreichen Ingenieurstätigkeiten beigetragen.

Einblicke in die Welt von Voith

Einblicke in die Welt von Voith

Erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Aktivitäten. Über den untenstehenden Link gelangen Sie zu weiteren Videos und Animationen, die Ihnen bewegte Einblicke in die Welt von Voith bieten.

Berufseinstieg bei Voith

„Nach einem spannenden Praktikum sowie meiner Diplomarbeit, arbeite ich nun als Wirtschaftsingenieur in der Produktions-planung.“

Tommy Schmid
Berufseinsteiger 

Werden Sie ein Voithianer! Unser Video bietet einen Einblick in unser Unternehmen.

zum Film