FloatBearing

FloatBearing

Minimale Reibung beim Schütteln

Das hydrodynamische Lager FloatBearing verringert die Reibung zwischen metallischen Oberflächen eines Schüttelwerks schon bei geringen Maschinengeschwindigkeiten. Dadurch wird der Verschleiß minimiert.

Durch den Einsatz des hydrodynamischen Lagers Float Bearing werden die prinzipbedingten Nachteile von Zylinderrollenschiebelagern eliminiert. Beim hydrodynamischen Prinzip fördert der rotierende Zapfen Öl in den konvergenten Lagerspalt. Der sich aufbauende Öldruck hebt den Zapfen von der Lagerbuchse ab. Schon bei geringen PM-Geschwindigkeiten ist eine vollständige Trennung der metallischen Oberflächen durch das Öl gegeben. Die Schüttelung kann betrieben werden und das Lager arbeitet verschleißfrei. Dank des kompakten Designs ist ein Umstieg auf das FloatBearing Lager nur mit geringem Umbauaufwand verbunden. Die gekapselte Ausführung, integrierte Kühlnuten sowie die optimierte Abdichtung mit Labyrinthen und Schutzhauben sorgen für eine hohe Betriebssicherheit.

Das neu entwickelte FloatBearing ist die ideale Lösung, um die Performance des DuoShakes optimal ausnutzen zu können. Das FloatBearing nimmt die Radiallasten (Siebzug, Walzengewicht) auf und ermöglicht gleichzeitig die freie axiale Bewegung der Brustwalze beim Schütteln.

Durch ein speziell entwickeltes und patentiertes Notschmiersystem ist selbst bei kurzfristigem Ausfall der Ölhydraulik und damit verbundenem Ausfall der Ölversorgung des Lagers ein begrenzter Weiterbetrieb ohne Schäden des Lagers gewährleistet.

 

Verwandte Produkte & Services