Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü

Gelenkwellen

Hochleistungs-Gelenkwellen

    Gelenkwellen von Voith übertragen selbst bei großem Achsversatz das Dreh­moment von der Antriebsmaschine zur Arbeitsmaschine. Zuverlässigkeit und ein hoher Wirkungsgrad stehen dabei an erster Stelle.

    Unser Produktportfolio umfasst:

    • Kundenspezifische Hochleistungs-Gelenkwellen
    • Standard-Gelenkwellen
    • Mittelteile
      • mit festen Längen
      • mit Teleskop-Längenausgleich
      • mit wälzgelagertem Längenausgleich (Tripode-Wellen)
      • aus Stahl oder kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK, Carbon)
    • Anschlusstechnik
    • Gelenkwellenunterstützungen (Spindelstühle, Trefferhalterungen etc.)

    Unser Produktportfolio

      Voith Gelenkwellen sichern die Produktivität und reduzieren Instandhaltungskosten. Die Drehmomentkapazität reicht bis über 20.000 kNm.

      Unsere Experten wählen die Gelenkwelle aus, die exakt zu Ihrer Anwendung passt. Wir betrachten nicht nur die Belastungsdaten der Gelenkwelle, sondern auch biege- und torsionskritische Resonanzbereiche. Dadurch ist Ihre Gelenkwelle betriebssicher und hat eine lange Lebensdauer. Gelenkwellen von Voith sorgen für Produktivität und senken die Wartungskosten für Ihre Maschine oder Anlage. Falls erforderlich, passen wir unsere Gelenkwellen konstruktiv an Ihren Antrieb und Ihre Einsatzbedingungen an.

      Baureihe S

      Ausgelegt für kleinere bis mittlere Antriebe

      Die Baureihe S ist die Basisausführung der Voith Gelenkwellen. Sie ist für kleine bis mittlere Antriebe ausgelegt. Die Anschlussflanschen sind als Reibflanschen ausgeführt.

      Beim Bau der S-Gelenkwellen verwenden wir hochfeste Vergütungs- und Einsatz­stähle, die eine sehr gute statische und dynamische Belastbarkeit sichern. Die Gelenkwellen haben eine hohe Drehmomentkapazität bei gleichzeitig optimaler Biege- und Torsionssteifigkeit.

      Technische Daten

      Drehmomente bei Einzellast MZ bis 35 kNm
      Drehmomente bei wechselnder Dauerlast MDW bis 11 kNm
      Beugewinkel bis 35°
      Rotationsdurchmesser der Gelenke 52 mm - 204 mm
      Anschlüsse Reibflansche
      Mittelteil Stahl
      Längenausgleich
      • ohne (Festwelle)
      • teleskopisch (Evolventenprofil)
      Typische Einsatzbereiche
      • Walzanlagen
      • Richtmaschinen
      • Papiermaschinen
      • Bahnantriebe
      • Shredder
      • Mühlen
      • Rollenpressen
      • Pumpen
      • Schiffsantriebe
      • Prüfstände
      • Bergbaumaschinen
      • Baumaschinen und Kräne
      • Allgemeiner Maschinenbau
      • Sondermaschinen

      Leistungsmerkmale und Vorteile

      • Hohe Drehmomentkapazität selbst bei großen Beugewinkeln
      • Optimierung aller Bauteile der Gelenkwellen ermöglicht hohe statische und dynamische Belastbarkeit 
      • Reduzierte Lebenszykluskosten durch betriebssichere Gelenkwellen, die unempfindlich gegenüber Schwingungsbeanspruchungen sind
      • Gesteigerte Produktivität aufgrund von weniger Stillständen
      • Verbesserter Wirkungsgrad wegen wälzgelagerten Kreuzgelenken 
      • Reduzierter Energieverbrauch führt zu Kosteneinsparungen und schützt die Umwelt durch weniger CO2-Emissionen
      • Abhängig von der Einsatzdrehzahl wird die Gelenkwelle dynamisch in zwei Ebenen ausgewuchtet. Dadurch erhält die Maschine eine hohe Laufruhe, die Lebensdauer des Antriebs steigt und die Geräuschemissionen werden reduziert
      • Wartungsarme Konstruktion reduziert den Wartungsaufwand und die Betriebskosten

      Baureihe R

      Ausgelegt für mittlere Drehmomente und schnelllaufende Antriebe

      Gelenkwellen der Baureihe R sind für mittlere Drehmomente und vor allem für schnell­laufende Antriebe die optimale Lösung. R-Gelenkwellen sind modular aufgebaut und lassen sich sehr flexibel in Antriebe integrieren. Flansch­ver­bindungen gibt es in reib- und formschlüssigen Ausführungen.

      Die Gelenkwellen dieser Baureihe sind FEM-optimiert. Die Verwendung hochfester Vergütungs- und Einsatzstähle und Mittelteile mit einem großen Durchmesser re­duzieren das Gewicht. Gleichzeitig steigt die Biege- und Torsionssteifigkeit. Damit ist die Gelenkwelle im Betrieb sehr effizient und unempfindlich gegenüber Schwingungs­beanspruchungen.

      Technische Daten

      Drehmomente bei Einzellast MZ bis 1 000 kNm
      Drehmomente bei wechselnder Dauerlast MDW bis 500 kNm
      Beugewinkel bis 25°
      Rotationsdurchmesser der Gelenke 198 mm to 550 mm
      Anschlüsse
      • Reibflansche
      • Flansche mit Querkeil
      • Flansche mit Hirth-Verzahnung
      • Flansche mit Spannhülsen
      • Schnelllösekupplungen
      • Adapter
      Mittelteil
      • Stahl
      • kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK, Carbon)
      Längenausgleich
      • ohne (Festwelle)
      • teleskopisch (Evolventenprofil) ab Baugröße 350; SAE-Profil ist auf Anfrage erhältlich
      • wälzgelagert (Tripode)
      Typische Einsatzbereiche
      • Walzanlagen
      • Richtmaschinen
      • Papiermaschinen
      • Bahnantriebe
      • Shredder
      • Mühlen
      • Rollenpressen
      • Pumpen
      • Schiffsantriebe
      • Prüfstände
      • Bergbaumaschinen
      • Baumaschinen und Kräne
      • Allgemeiner Maschinenbau
      • Sondermaschinen

      Leistungsmerkmale und Vorteile

      • Hohe Drehmomentkapazität selbst bei großen Beugewinkeln
      • Optimierung aller Bauteile der Gelenkwellen ermöglicht hohe statische und dynamische Belastbarkeit 
      • Reduzierte Lebenszykluskosten durch betriebssichere Gelenkwellen, die unempfindlich gegenüber Schwingungsbeanspruchungen sind
      • Gesteigerte Produktivität aufgrund von weniger Stillständen
      • Verbesserter Wirkungsgrad wegen wälzgelagerten Kreuzgelenken 
      • Reduzierter Energieverbrauch führt zu Kosteneinsparungen und schützt die Umwelt durch weniger CO2-Emissionen
      • Abhängig von der Einsatzdrehzahl wird die Gelenkwelle dynamisch in zwei Ebenen ausgewuchtet. Dadurch erhält die Maschine eine hohe Laufruhe, die Lebensdauer des Antriebs steigt und die Geräuschemissionen werden reduziert
      • Wartungsarme Konstruktion reduziert den Wartungsaufwand und die Betriebskosten
      • Bei Gelenkwellen ab Baugröße 350 ist ein spiel- und verschleißarmer Längen­­ausgleich mit SAE-Profil optional möglich. Außerdem werden hierdurch Axialkräfte reduziert

      Baureihe CH

      Ausgelegt für hohe und höchste Drehmomente

      Die Baureihe CH ist der Standard für hohe und höchste Drehmomente. CH-Ge­lenk­wellen sind in der Ausführung individuell, d. h. kundenspezifisch konstruiert. Sie sind exakt an die Anforderungen des Antriebs angepasst. Flansche und Flansch­mitnehmer gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen und Werkstoffen. Unsere Kunden erhalten ein Produkt mit dem bestmöglichen Verhältnis von Leistung, Zuverlässigkeit und Kosten.

      Bei der Entwicklung dieser Baureihe standen niedrige Lebenszykluskosten und eine hohe Betriebssicherheit im Vordergrund. Erreicht haben wir dies mit einem besonderen Lagerkonzept, das auf einer mehrere Jahrzehnte langen Erfahrung im Bau von Hochleistungs-Gelenkwellen beruht.

      Unsere Ingenieure konstruieren für Sie eine komplette Antriebslösung. Das heißt, Sie erhalten Engineering und Produkt aus einer Hand: Gelenkwelle, Anschluss­technik und Gelenkwellenunterstützungen. Das spart Zeit und Geld beim Bau Ihrer Maschine oder Anlage.

      Technische Daten

      Drehmomente bei Einzellast MZ bis 19 440 kNm
      Drehmomente bei wechselnder Dauerlast MDW bis 11 910 kNm

      Beugewinkel

      bis 15°
      Rotationsdurchmesser der Gelenke 350 mm - 1 400 mm
      Anschlüsse
      • Flansche mit Querkeil
      • Flansche mit Hirth-Verzahnung
      • Flansche mit Spannhülsen
      • Schnelllösekupplungen
      • Anschlussteile für Walzwerke (Treffer)
      • Adapter
      Mittelteil
      • Stahl
      • kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK, Carbon)
      Längenausgleich
      • ohne (Festwelle)
      • teleskopisch (SAE-Profil)
      Typische Einsatzbereiche
      • Walzanlagen
      • Richtmaschinen
      • Papiermaschinen
      • Shredder
      • Rollenpressen
      • Pumpen
      • Prüfstände
      • Bergbaumaschinen
      • Sondermaschinen

      Leistungsmerkmale und Vorteile

      • Sehr hohe Flexibilität für kundenspezifische Lösungen
      • Kombinierte Radial- und Axiallager bilden eine Baueinheit (Kassettenlager)
      • Hohe Drehmomentkapazität selbst bei großen Beugewinkeln
      • Optimierung aller Bauteile der Gelenkwellen ermöglicht hohe statische und dynamische Belastbarkeit
      • Reduzierte Lebenszykluskosten durch betriebssichere Gelenkwellen, die unempfindlich gegenüber Schwingungsbeanspruchungen sind
      • Gesteigerte Produktivität aufgrund von weniger Stillständen
      • Verbesserter Wirkungsgrad wegen wälzgelagerten Kreuzgelenken 
      • Durch den Einsatz von Patronenlagern mit Lagerinnenring ist ein individueller Austausch der Wälzlager und eine mehrfache Wiederverwendung der Zapfenkreuze möglich
      • Reduzierter Energieverbrauch führt zu Kosteneinsparungen und schützt die Umwelt durch weniger CO2-Emissionen
      • Der Längenausgleich hat ein spiel- und verschleißarmes SAE-Profil, wodurch Axialkräfte reduziert werden

      Baureihe E

      Ausgelegt für anspruchsvolle Antriebe mit höchsten Drehmomenten

      Gelenkwellen der Baureihe E sind für anspruchsvolle Antriebe mit höchsten Dreh­momenten geeignet. Die Hauptmerkmale dieser Baureihe sind eine sehr hohe Dreh­moment­kapazität und eine verlängerte Lagerlebensdauer.

      Im Vergleich zu den anderen Baureihen haben die Gelenke der Baureihe E die höchste Drehmomentkapazität. Eine Hochleistungs-Gelenkwelle ist entweder beid­seitig mit einem E-Gelenk ausrüstbar oder ein E-Gelenk ist mit einem CH-Gelenk kombinierbar. Eine E-Gelenkwelle überträgt bei gleichem Gelenkdurchmesser ein bis zu 20% höheres Drehmoment als eine CH-Gelenkwelle. Die Baureihe E ist bei begrenztem Einbauraum ideal.

      Unsere Ingenieure konstruieren für Sie eine komplette Antriebslösung. Das heißt, Sie erhalten Engineering und Produkt aus einer Hand: Gelenkwelle, Anschluss­technik und Gelenkwellenunterstützungen. Das spart Zeit und Geld beim Bau Ihrer Maschine oder Anlage.

      Technische Daten

      Drehmomente bei Einzellast MZ bis 13 620 kNm
      Drehmomente bei wechselnder Dauerlast MDW bis 9 380 kNm
      Beugewinkel bis 10°
      Rotationsdurchmesser der Gelenke 580 mm - 1 220 mm
      Anschlüsse
      • Flansche mit Querkeil
      • Flansche mit Hirth-Verzahnung
      • Schnelllösekupplungen
      • Anschlussteile für Walzwerke (Treffer)
      • Adapter
      Mittelteil
      • Stahl
      • kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK, Carbon)
      Längenausgleich
      • ohne (Festwelle)
      • teleskopisch (SAE-Profil)
      Typische Einsatzbereiche
      • Walzanlagen
      • Richtmaschinen
      • Papiermaschinen
      • Shredder
      • Rollenpressen
      • Pumpen
      • Prüfstände
      • Bergbaumaschinen
      • Sondermaschinen

      Leistungsmerkmale und Vorteile

      • Die Zapfenkreuze sind extra verstärkt und die Geometrie des zweiteiligen Flansch­mitnehmers ist optimal an den Kraftfluss angepasst. Die Gelenkwelle überträgt bei gleichem Gelenkdurchmesser ein bis zu 20% höheres Dreh­moment als eine CH-Gelenkwelle. Diese Baureihe ist bei begrenztem Einbauraum ideal.
      • Das Lagerkonzept beruht auf einer maximalen Nutzung des Bauraums mit größt­möglichen Lagern und Zapfenkreuzen. Die Lebensdauer der Lagerung ist bis zu 80% länger als bei CH-Gelenkwellen. Dadurch sind die Standzeiten extra hoch. Ihre Anlage hat geringe Stillstandszeiten und arbeitet sehr produktiv.
      • Hohe Drehmomentkapazität selbst bei großen Beugewinkeln.
      • Optimierung aller Bauteile der Gelenkwellen ermöglicht hohe statische und dynamische Belastbarkeit.
      • Reduzierte Lebenszykluskosten durch betriebssichere Gelenkwellen, die unempfindlich gegenüber Schwingungsbeanspruchungen sind.
      • Gesteigerte Produktivität aufgrund von weniger Stillständen.
      • Wälzgelagerte Kreuzgelenke verbessern den Wirkungsgrad.
      • Kombinierte Radial- und Axiallager bilden eine Baueinheit (Kassettenlager).
      • Individueller Austausch der Wälzlager und eine mehrfache Wiederverwendung der Zapfenkreuze möglich.
      • Reduzierter Energieverbrauch führt zu Kosteneinsparungen und schützt die Umwelt durch weniger CO2-Emissionen.
      • Der Längenausgleich hat ein spiel- und verschleißarmes SAE-Profil, wodurch Axialkräfte reduziert werden.

      Voith FlexPed

        FlexPad-Treffer von Voith reduzieren den Verschleiß der Treffernabe und steigern somit die Lebensdauer um ein Vielfaches. Finden Sie heraus, wie Voith FlexPad als intelligenter Verschleißschutz fungiert.

        Publikationen

          Ihr Kontakt - Wie können wir Ihnen helfen?

            Voith Turbo GmbH & Co. KG

            Gelenkwellen

            Alexanderstr. 2 89522 Heidenheim, Deutschland

             

            t +49 7321 37 8283

            f + 49 7321 37 7106

            Unser Service unterstützt Sie über die gesamte Lebensdauer Ihres Systems

              Unsere Kompetenz und Innovationsfreude machen uns zu einem führenden Lieferanten in der Industrie, der Ihnen hilft, die Verfügbarkeit und Lebensdauer Ihres Systems zu erhöhen. Finden Sie Ihren regionalen Ansprechpartner!

              Engineered for success

                Aktuelle Social Media Beiträge

                  Stakeholderbefragung 2018 - Voith GmbH & Co. KGaA


                  Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Stakeholderbefragung 2018 teilzunehmen.

                  Ziel der Befragung ist es zu erfahren, wie Sie Voiths Auswirkungen auf sein Umfeld beurteilen und wo Sie Verbesserungspotenziale in der Nachhaltigkeitsleistung sehen.

                  Das Ausfüllen des Fragebogens wird knapp 10 Minuten in Anspruch nehmen.


                  Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?

                  Ja
                  RIGHT OFFCANVAS AREA