Francisturbinen

Francisturbinen  

Von Anfang an steht die Entwicklung von Francisturbinen synonym für das Unternehmen Voith. Bereits 1873 installierte Voith die erste Francis-Turbine, und verbesserte das ursprüngliche Design unter anderem durch bewegliche Leitschaufeln zur Regulierung der Turbine.

Dank der jahrelangen kontinuierlichen Optimierung auf Basis der neuesten hydrodynamischen Forschungsergebnisse konnte Voith die weltweit größten und leistungsstärksten Francisturbinen entwickeln. Aufgrund ihres vielfältigen Anwendungsbereichs gehören weit über die Hälfte der von uns gebauten Turbinen zu diesem Typ. Wir haben Francisturbinen mit einem Laufraddurchmesser von bis zu neun Metern und einer Leistung von bis zu 800 MW erfolgreich in Betrieb genommen.

Anwendungsbereiche

Das Einsatzgebiet der Francisturbine liegt bei mittleren Fallhöhen bis 600 m und großen Wasserströmen. Aufgrund der hydraulischen Eigenschaften ergeben sich schnelldrehende, kompakte Maschinen, die für höchste Leistungen ausgelegt sind.

Ausgewählte Referenzen 

Eastmain 1-A, Kanada

Voith installiert die größten Generatoreneinheiten des Großprojekts Eastmain 1-A/Sarcelle/Rupert und
liefert Turbinenlaufräder aus dem mehr als 13 000 Kilometer entfernten Sao Paulo. weiterlesen

Drei-Schluchten, China 

Für das größte Kraftwerk der Welt am Drei-Schluchten-Kraftwerk in China lieferte Voith sechs Maschinensätze mit je 700 Megawatt Leistung. weiterlesen

Omkareshwar, Indien     

In nur 48 Monaten Bauzeit hat Voith im indischen Omkareshwar ein hochmodernes Wasserkraftwerk schlüsselfertig installiert. weiterlesen

Itaipú, Brasilien 

Mit 14 000 Megawatt ist Itaipú das zweitgrößte Kraftwerk der Welt. Voith lieferte insgesamt 14 Francisturbinen für das südamerikanische Projekt. weiterlesen