Diese Website verwendet Cookies, die es uns erlauben, Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu präsentieren. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Menü
  • test
  • test
  • test
  • test
  • test

Fähren und Passagierschiffe

Fähren und Passagierschiffe

Zuverlässige Verbindungen für Menschen und Waren

Weil der Verkehr auf dem Wasser weltweit immer dichter wird, steigen auch die Anforderungen an Fähren. Denn sie müssen auch bei hohem Verkehrsaufkommen Passagiere und Fracht zuverlässig befördern. Fähren mit dem Antriebs- und Steuersystem VSP haben bereits vielfach bewiesen, dass sie diese Herausforderungen präzise und sicher meistern – auch bei Sturm und Wellengang.

Fähren schaffen überall dort Verbindungen, wo es keine Brücken oder Tunnel gibt, die Wasserstraßen überbrücken. Für den sicheren und effizienten Transport von Menschen und Gütern setzen Betreiber von Fähren weltweit häufig auf Technik von Voith.

So gehört beispielsweise der Voith Schneider Propeller (VSP) zu den bewährtesten Antriebskonzepten für Fähren überhaupt. Zum einen reduziert er dank seiner Präzision und hohen Wendigkeit An- und Ablegezeiten. Dies kommt vor allem bei Doppelendfähren zum Tragen. ermöglichen Fahrzeugen die Auf- und Abfahrt in Fahrtrichtung. Wendemanöver in oder vor den Häfen entfallen komplett. Der VSP, bei dem Schub in Stärke und Richtung beliebig einstellbar sind, ist dabei der zentrale Faktor für mehr Effizienz. Denn so lassen sich in gleicher Zeit mehr Fahrten durchführen. Die Wirtschaftlichkeit der Fähre steigt.

Zum anderen steigert die hohe Steuerbarkeit die Sicherheit der Überfahrt – vor allem auf stark befahrenen Schifffahrtswegen. Und sie hilft Kapitänen, mit Strömungen, Seitenwinden und wechselnden Tiefen bei Ebbe und Flut sicher klarzukommen.

Voith Schneider Propeller:

  • lässt Ihre Fähren durch die exakte Steuerbarkeit schneller an- und ablegen. Das bedeutet für sie mehr Fahrten in der gleichen Zeit
  • bietet hohe Sicherheit für Ihre Passagiere und Ladung auch im dichten Schiffsverkehr. Wie zum Beispiel seit Jahren im Bosporus, einer der am dichtesten befahrenen Wasserstraßen der Weltist durch unsere moderne Voith-Technik umweltfreundlich: VSP arbeiten geräuscharm, die Abgasemissionen werden minimiert
  • braucht nur wenig Wartung, weil er robust und einfach gebaut ist

Doppelendfähren

    Hektik im Berufsverkehr: Am Morgen eilen die Menschen zu ihren Arbeitsplätzen, abends geht es zurück. Ist dabei Wasser zu überwinden, sind oft Fähren als schwimmende Brücken unterwegs. Soll es besonders schnell gehen, sind Doppelendfähren von Vorteil. Bug und Heck gibt es bei diesen Booten nicht. Die Schiffsenden sind symmetrisch. Nur der Kapitän muss sich in seinem Steuerstand um 180 Grad drehen, wenn er nach der Fahrt von A nach B wieder von B nach A schippert. Ein System mit einem klaren Vorteil:

    Fähren müssen in den Häfen nicht wenden, die Autos verlassen das Deck in der Richtung, in der sie aufgefahren sind. Das gesamte Manöver ist also wesentlich kürzer.

    Voith Schneider Propeller (VSP) eignen sich besonders für Doppelendfähren, weil sie für die Bedürfnisse des Schiffs optimal angeordnet werden können.

    1937 ging die erste Doppelendfähre mit VSP in Betrieb. Die „Lymington“ fuhr 60 Jahren erfolgreich in Großbritannien.

    Die Optionen

    1. Mit zwei VSP in der Schiffslängsachse als Standardlösung.
    2. Mit vier VSP bei hoher Leistungsanforderung und/oder Tiefgangsbeschränkung.
    3. Mit drei VSP bei einer Hauptfahrrichtung.
    4. Mit zwei VSP in Diagonalanordung bei kleinen Fähren.

    Doppelendfähren mit zwei Propellern

    Standard sind Doppelendfähren mit zwei VSP. Ist das Wasser zu tief, zu seicht, oder auch zuviel Strömung etc. können die Propeller auch diagonal versetzt an den Schiffsenden installiert werden. Diese Anordnung wird nur bei kleineren und kurzen Fähren angewandt.

    Doppelendfähren mit drei Propellern

    Doppelendfähren, die längere Strecken mit schwierigen Fahrwasser- oder Hafenverhältnissen überwinden, sind mit einer Hauptrichtung gebaut. Die Schiffsenden sind also nicht symmetrisch. Zwei Propeller arbeiten im Heck, einer im Bug. Hydrodynamisch sind diese Schiffe im Bezug auf den Widerstand optimiert.

    Doppelendfähren mit vier Propellern

    Doppelendfähren, die viel Leistung benötigen oder die in flachen Gewässern zum Einsatz kommen, sind mit vier Propellern ausgerüstet. Die Vorteile: das Schiff ist auch bei Ausfall eines Propellers voll manövrierbar und es hat weniger Tiefgang.

    Darunter sind auch die größten und stärksten Fährboote der Welt. Aktuell befördern weltweit mehr als 420 VSP-angetriebene Doppelendfähren Menschen und Autos übers Wasser.

    Broschüren

      • \'Schwimmende Brücken\' mit Voith Schneider Propellern

        Download
      RIGHT OFFCANVAS AREA