Güterzug von SBB Cargo fährt durch Schweizer Berge
Ihre Verbindung zum Erfolg

CargoFlex

Güterverkehr grüner gedacht

    Die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene ist essentiell zur Bekämpfung der ständig steigenden CO2-Emissionen und der Erreichung der Ziele des European Green Deal.

    Zuverlässige und termingerechte Lieferung sind die Erfolgskriterien für einen attraktiven und wettbewerbsfähigen Schienengüterverkehr. Voiths digitale automatische Kupplung, die CargoFlex, bildet die Basis dafür.

    Kontaktieren Sie uns FAQ
    30
    30
    Um die europäischen Klimaziele zu erreichen, muss der Anteil der Schiene am Güterverkehr auf 30 % erhöht werden.

    Maximal beschleunigter Schienengüterverkehr dank der CargoFlex

    Starker Systempartner gefunden

      Voith kombiniert bewährte Mechanik mit digitaler Intelligenz und bietet Ihnen damit ein komplettes, kompatibles System. Als zuverlässiger Partner begleiten wir Sie außerdem von der Umrüstung an über die gesamte Lebenszeit hinweg.

      Sind Sie bereit für die Zukunft? Wir bringen Sie hin.

      Von schnell fahrendem Güterzug geht ein Datennetz ab.
      Systempartner für die DAK-Migration: Mechanik, Service und digitale Add-ons aus einer Hand
      Zuverlässige und im operativen Betrieb erprobte Kupplungen
      Von schnell fahrendem Güterzug geht ein Datennetz ab.
      Partner für die komplette Flotte: Güterwagen-Know-how und langjährige Erfahrung
      Vorreiter für Automatisierung und digitale Features
      Von schnell fahrendem Güterzug geht ein Datennetz ab.
       

      Systemgeschwindigkeit beschleunigt

        Für eine massive Verkehrsverlagerung muss die Güterbahn effizienter und wettbewerbsfähiger werden. Mehr Güter müssen schneller und termingerecht befördert werden. Dafür bildet unsere digitale automatische Kupplung, die CargoFlex, die Grundlage. Sie ist ein wesentlicher Baustein dafür, dass Güterzüge schneller auf die Strecke gehen und schneller ans Ziel kommen.

        Zugvorbereitung beschleunigen

        Wie lang dauert es, bis ein Zug auf die Strecke geht? Viele manuelle und zeitaufwendige Arbeitsschritte führen dazu, dass Güterzüge teilweise erst auf die Strecke gehen, wenn der LKW bereits am Ziel ist.
        Durch die CargoFlex können Arbeitsschritte automatisiert und wesentlich beschleunigt werden:

        • Automatisches Kuppeln
        • Elektrisches, automatisches Entkuppeln
        • Ferngesteuertes Entkuppeln

        Ferner arbeiten wir an der Realisierung weiterer Funktionen, um die Zugvorbereitung weiter zu optimieren:

        • Wagenreihungskontrolle
        • Zugtaufe
        • Automatischer Bremsprobe
        • Bremshebelerkennung, -fernsteuerung, -justierung

        Fahrgeschwindigkeit erhöhen


        Wie lang dauert es, bis ein Wagon sein Ziel erreicht? Unterschiedliche Restriktionen verhindern heute, dass Güterzüge und Waren Ihren Bestimmungsort schnellstmöglich erreichen.

        Die digitale automatische Kupplung bildet in Verbindung mit modernen Zugsicherungssystemen (ETCS 3) die Basis für höhere Geschwindigkeiten dank schnellerer Gleisfreimeldung. Für diese muss unter anderem die Zugintegrität übermittelt werden, die durch permanente Kommunikation von Zugspitze und -ende sichergestellt wird. Die DAK ermöglicht die notwendige Datenübertragung entlang des Zuges. Diese ist auch für das gezielte Ansteuern der Bremsen und kurze Bremswege entscheidend. Dies sind wiederum wichtige Voraussetzungen für erhöhte Geschwindigkeit und Streckenfrequentierung.

        Voith arbeitet schon heute daran, die Datenübertragung über den gesamten Zug und abhängige Funktionen zur Beschleunigung der Systemgeschwindigkeit zu ermöglichen:

        • Konstante Zugintegritätskontrolle
        • Gezieltes Bremsen jedes Wagens

        Projektleiterin Automation bei SBB Cargo
        Voiths CargoFlex ist wesentlicher Bestandteil unserer Automatisierungsbemühungen auf der ersten und letzten Meile. Durch den Einsatz der automatischen Frachtkupplung möchten wir die benötigte Zeit für den Zugbildungsprozess um 50% verkürzen.
        Anja-Maria Sonntag, Projektleiterin Automation, SBB Cargo
         
        Erfahren Sie mehr über unsere kooperation mit SBB Cargo

        Digitale Revolution aufgegleist

          Die Zukunft des Schienengüterverkehrs ist digital, intelligent und vernetzt. Nur so können verfügbare Ressourcen optimal genutzt werden und der Transportträger im umkämpften Logistikmarkt bestehen. Denn die digitale Revolution auf der Schiene ermöglicht Funktionen, die Betreibern zu maximaler Effizienz verhelfen.

          Digitale Revolution aufgegleist
          Deshalb arbeiten wir mit Hochdruck daran, die zuverlässige Datenerhebung und -übertragung zu realisieren und die Potentiale der Digitalisierung für Sie nutzbar zu machen.

          Die automatische Bremsprobe, die automatische Ladegewichtskontrolle und wesentliche Zeiteinsparungen bei der Zugvorbereitung sind mit Voith bereits heute möglich.

          Verlieren Sie keine Zeit mehr und treten Sie mit uns in Kontakt.
          Kontaktieren Sie uns

          Bewährte Mechanik adaptiert

            Scharfenberg Kupplungen sind seit mehr als 100 Jahren im Passagierverkehr zuverlässig im Einsatz. Voiths Frachtkupplungen für Lokomotiven und Wagen basieren auf dieser bewährten Technologie und werden bereits seit 2019 bei SBB Cargo im kommerziellen Betrieb eingesetzt.

            Digitale automatische Kupplung für Güterwagen
            CargoFlex

            Die CargoFlex verbindet und trennt Güterwagen zuverlässig auch unter extremen Wetterbedingungen. Die Güterwagenkupplung ist auf die jederzeit sichere Verbindung von Mechanik sowie Strom-, Luft und Datenleitung optimiert.

            Technische Daten
            Digitale automatische Kupplung für Lokomotiven
            CargoFlex Hybrid

            Die CargoFlex Hybrid ermöglicht Betreibern eine sukzessive Umrüstung auf DAK. Mit ihr ist das Kuppeln auf Zughaken und mit automatischer Kupplung möglich, da der Kopf je nach Bedarf in Automatikstellung und manuelle Stellung gebracht werden kann.

            Technische Daten
            Die Scharfenberg Kupplung bewährt sich seit mehr als 100 Jahren im Personenverkehr. Mit der Weiterentwicklung dieser Technologie für Güterzüge leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Modernisierung des Europäischen Schienengüterverkehrs.
            Christian Radewagen, SVP Strategic Projects Mobility, Voith

            Portraitbild Christian Radewagen
            Die Scharfenberg Kupplung bewährt sich seit mehr als 100 Jahren im Personenverkehr. Mit der Weiterentwicklung dieser Technologie für Güterzüge leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Modernisierung des Europäischen Schienengüterverkehrs.
            Christian Radewagen, SVP Strategic Projects Mobility, Voith

            Schnelle Wartung im Feld dank der CargoFlex

            Schweizer Güterverkehr automatisiert

              SBB Cargo und Voith arbeiten seit 2017 gemeinsam, um die Prozesse an Güterhubs und Rangierbahnhöfen in der Schweiz zu beschleunigen. Die CargoFlex und die CargoFlex Hybrid sind nach ausführlichen Tests seit 2019 im kommerziellen Betrieb. Seit 2021 kuppelt der komplette kombinierte Binnenverkehr der Schweiz automatisch.

              450
              450
              Tagtäglich kuppeln mehr als 400 Güterwagenkupplungen und 50 Hybridkupplungen von Voith zuverlässig im kommerziellen Betrieb in der Schweiz.

              Enge Zusammenarbeit für eine starke Schiene

              Häufige Fragen beantwortet

                Sie sind bereit für den entscheidenden Schritt für den Schienengüterverkehr der Zukunft, aber haben noch Fragen zur Umsetzung? Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen.

                Ist eine automatische Güterwagenkupplung nicht viel schwerer als die bestehende Schraubenkupplung?

                Voith automatische Güterwagenkupplung ist gewichtsneutral zum System Schraubenkupplung und Puffer.

                Ist eine sukzessive Umrüstung auf DAK möglich?

                Mit der CargoFlex Hybrid können Sie sowohl mit Schraubenkupplung als auch mit automatischer Kupplung (AK) verbinden. Insofern ist eine sukzessive Umrüstung ohne betriebliche Einschränkungen realisierbar.

                Zudem ist es möglich, Ihre Wagen auf die Umrüstung vorzubereiten und weiterhin mit Schraubenkupplung zu operieren: Sie können die Zug-Druck-Anschläge integrieren und bis zum finalen Umbau mit der Schraubenkupplung fahren. Die Abmaße Ihres Fahrzeugs bleiben nach Vorbereitung auf DAK gleich.

                Wie hat die CargoFlex im Rahmen der DAC4EU Tests abgeschnitten?

                Bei den Auswahltests zu einem künftigen europäischen Standard für den Schienengüterverkehr erreichte die CargoFlex als einzige die volle Punktzahl und trug somit maßgeblich zum Entscheid des European DAC Delivery Program (EDDP) für eine Kupplung des Typs Scharfenberg bei.

                Handelt es sich bei Voiths Kupplung um einen Prototyp oder ist die CargoFlex bereits im kommerziellen Betrieb im Einsatz?

                Die CargoFlex und die CargoFlex Hybrid wurden sehr praxisnah und in enger Zusammenarbeit mit unserem Partner SBB Cargo entwickelt. Bereits seit Mai 2019 kommen sie erfolgreich in der Schweiz im kommerziellen Betrieb zum Einsatz. Tagtäglich kuppeln mehr als 400 CargoFlex und 50 Hybridkupplungen dort zuverlässig.

                Auf welche Kräfte sind die CargoFlex und die CargoFlex Hybrid ausgelegt?

                Die Kräfte sind ausgelegt auf die Wagenstruktur (EN 12663, UIC 522, UIC 530).

                Mit 1000 kN Zugkraft und 2000 kN Druckkraft (gegen Streckgrenze) übertreffen die Kräfte, auf welche die CargoFlex ausgelegt ist, deutlich die des bestehenden Systems aus Schraubenkupplung und Puffer. Die Auslegung gegen Bauteilversagen wird mit 1,5-facher Sicherheit gegen Bruch nachgewiesen.

                Die CargoFlex Hybrid ist auf zulässige Kräfte von 1000 kN auf Zug und 2000 kN auf Druck (gegen Streckgrenze) ausgelegt (EN 12663, UIC 522). Aufgrund der zentralen Krafteinleitung muss die Lok jedoch im Vorfeld geprüft werden. Gerne unterstützen wir Sie hierbei. Schreiben Sie uns eine Nachricht.

                Entsprechen die CargoFlex und CargoFlex Hybrid bereits der DAK-Stufe 5?

                Zum aktuellen Zeitpunkt entsprechen die CargoFlex und CargoFlex Hybrid der DAK-Stufe 4. Jedoch sind sie bereits DAK5-ready und berücksichtigen die künftigen Spezifikationen.

                Ist Strom- und Datenübertragung mit dem CargoFlex System möglich?

                Für eine gesteigerte Automatisierung im Sinne des Upgrades von Automatischer Kupplung (AK) auf Digitale Automatische Kupplung (DAK), können die CargoFlex und CargoFlex Hybrid mit einer Elektrokontaktkupplung (EKU) ausgestattet werden. In der DAK-Ausführung ist die E-Kupplung bereits integriert.

                Kann ich jederzeit eine E-Kupplung nachrüsten und auf DAK upgraden?

                Durch den modularen Aufbau der Kupplung kann eine E-Kupplung (EKU) jederzeit schnell und einfach nachgerüstet und so auf DAK upgegradet werden. Die EKU wird mit zwei Schrauben auf dem Kupplungskopf angebracht, die Verkabelung erfolgt im Anschluss durch den Kunden. Die EKU funktioniert rein mechanisch, benötigt also keinerlei Antrieb.

                Können die Kupplungen von Voith individuell angepasst werden?

                Anpassungen sind generell möglich, aber in der Regel nicht erforderlich. Die Kupplungen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Markt entwickelt und sind so optimal auf die Bedürfnisse von Betreibern angepasst.

                Zudem ist die CargoFlex ist als Massenprodukt für den europäischen Markt vorgesehen und in der bestehenden Ausführung intensiv getestet.

                Bietet Voith Unterstützung bei der Umrüstung der Güterwagenflotte?

                Voith bietet Ihnen Unterstützung bei der Untersuchung der Fahrzeuge. Von Zeichnungen über 3D-Daten bis hin zur Untersuchung vor Ort bieten wir Ihnen die Hilfe, die Sie benötigen.

                Auch beim Einbau stehen wir Ihnen zur Seite. Wir bieten Ihnen Unterstützung vor Ort oder übernehmen für Sie den kompletten Einbau. Wie können wir Sie unterstützen? Schreiben Sie uns eine Nachricht.

                Welche Vorbereitungen sind im Vorfeld zum Einbau der Kupplungen durchzuführen?

                Vor dem Einbau der CargoFlex muss geklärt werden, ob die Fahrzeuge für den Einbau und die Kraftübertragung geeignet sind. Zukünftig erfolgt die Krafteinleitung zentral und nicht mehr über die Puffer. Anschließend werden alle nicht mehr benötigten Komponenten entfernt und Bleche zur Kraftübertragung installiert.

                Die Vorbereitung der Lokomotiven auf den Einbau der CargoFlex Hybrid ist höchstindividuell. Geklärt werden muss, ob das Fahrzeug für die zentrale Krafteinleitung der Hybridkupplung ausgelegt ist (Längsdruckkraft von 2000 kN). Kleinere technische Änderungen können notwendig sein und müssen daher vorab geprüft werden. Je nach Betätigungsart der Hochstelleinrichtung können auch in Bezug auf die Steuerung Anpassung an der Lokomotive anfallen (Pneumatik und Elektrik).

                Mit dem Großteil der führenden OEMs haben wir bereits erfolgreiche Einbauuntersuchungen durchgeführt. Gerne unterstützen unsere Lokomotivexperten auch Sie bei der individuellen Prüfung. Schreiben Sie uns eine Nachricht.

                Sind Einbau und Inbetriebsetzung der DAK einfach und schnell durchführbar?

                Die CargoFlex ist für den Einbauraum nach UIC 530-1 designt, den 95% aller Wagen erfüllen. Diese Auslegung und der modulare Aufbau der Kupplung ermöglichen es, Einbau und Inbetriebsetzung der Wagenkupplung bei geringem Personal- und Arbeitsaufwand in kürzester Zeit durchzuführen. Bei einem vorbereiteten Wagen kann der Einbau in 45 Minuten realisiert werden. Darüber hinaus steht Voith im ständigen Austausch mit dem Sektor, um den Einbau weiter zu optimieren.

                Wird die CargoFlex komplett zusammengebaut geliefert?

                Die CargoFlex und CargoFlex Hybrid werden in drei Teilen geliefert, die nacheinander angebaut werden:

                • Vorderteil mit Stange und gegebenenfalls Elektrokontaktkupplung
                • Abstützung
                • Zug-Stoß-Einrichtung

                Wie verhalten sich die CargoFlex und CargoFlex Hybrid im Winterbetrieb?

                Die CargoFlex und CargoFlex Hybrid sind winteroptimiert designt, sodass auch ohne Heizung ein zuverlässiges Kuppeln im Winter sichergestellt ist. Dies zeigen die guten Ergebnisse nach zwei Wintern im kommerziellen Betrieb in der Schweiz.

                Die CargoFlex wurde zudem ausführlich von unabhängigen Prüfern getestet. Sowohl unter Realbedingungen im schwedischen Winter als auch in der Klimakammer der DB wurde die Wintertauglichkeit von Voiths DAK bestätigt.

                Welcher Wartungsaufwand muss eingeplant werden und unterstützt Voith hierbei?

                Die CargoFlex ist wartungsarm konzipiert. Je nach Anwendung und Einsatzbedingen können angepasste Wartungsfristen erforderlich sein. Ziel ist es, frühestens nach drei Jahren eine Funktionsprüfung und präventive Maßnahmen durchzuführen. Gerne unterstützen unsere Experten Sie im Rahmen eines individuellen Servicevertrags dabei. Schreiben Sie uns eine Nachricht.

                Sind Wartung und Reparatur im Feld einfach möglich?

                Dank des modularen Aufbaus der Kupplung sind selbst innenliegende Komponenten einfach zugänglich. Somit sind Wartungs- und Reparaturarbeiten auch im Feld einfach und schnell möglich.

                Überzeugen Sie sich selbst hier.

                Sie haben weiterführende Fragen? Kein Problem! Unsere CargoFlex Experten helfen Ihnen gerne weiter. Schicken Sie uns einfach eine Nachricht.

                Kontaktieren Sie uns
                RIGHT OFFCANVAS AREA